... ist die Zeitung der LINKEN für den Barnim. Sie erscheint (mit Ausnahmen) monatlich - jetzt schon 26 Jahre. Zwischenzeitlich hat sie eine Auflage von 17.000 Exemplaren erreicht. Einzelne Ausgaben werden auch in einer Auflage von 34.000 gedruckt. Herausgeber ist die Partei DIE LINKE.Barnim und ihre Kreistagsfraktion.

Im April 1991 erschien die erste Ausgabe damals noch für den Altkreis Bernau im A4-Format, mit 4 Seiten und einer Auflage von 3.500. Das blieb nicht lange so, nach ein paar Monaten stellte die PDS regelmäßig 8 Seiten her - und dabei ist es bis heute geblieben.
Nun schon 9 Jahre ist es her, dass die OW noch einmal eine gründliche Wandlung durchgemacht haben - rein äußerlich natürlich. Seit Mai 2003 nämlich erscheint die Zeitung im "Zeitungsoutfit", im halbrheinischen Format auf ungebleichtem und aus Restholz hergestelltem Papier.

Dass dies Monat für Monat möglich ist, das haben Sie, liebe Leserinnen und Leser, der ehrenamtlichen, virtuellen Redaktion zu verdanken. Denjenigen, die die OW regelmäßig herstellen und verteilen, sei an dieser Stelle gedankt. Und gedankt sei auch all jenen, die mit kleinen oder größeren Spenden den Druck der OW finanzieren. Sie sorgen mit dafür, dass es im Barnim eine Zeitung gibt, die Zusammenhänge zwischen politischen Entscheidungen verschiedener Ebenen und deren Auswirkungen auf unser tägliches Leben deutlich macht - und das unter dem Motto, mit dem die OW begannen: parteilich, aber kritisch.

Die Redakteure und "Lieferanten" der Beiträge sind bemüht, brennende Probleme im Kreis und über das Territorium hinaus aufzugreifen, für deren Lösung Vorschläge zu unterbreiten bzw. einfach "nur" zu informieren oder Standpunkte zu verdeutlichen. Aufmerksame Leser werden sicher festgestellt haben, dass auch die Abgeordneten der LINKEN in den Kommunen, im Kreistag und Landtag die Zeitung nutzen, um über ihre Arbeit zu berichten und auf diesem Wege für Transparenz in den Parlamenten zu sorgen.

Jeder interessierte Mitstreiter ist willkommen wie auch jede Spende, denn nur auf dieser Basis wird das Blatt finanziert. Und natürlich ist die Redaktion über jeden Leserbrief, jede Anregung, Anerkennung und Kritik erfreut.
Die Redaktion ist erreichbar:
Bürgerzentrum in Eberswalde, Heegermühler Str. 15, 16225 Eberswalde
Tel.: 03334-38 54 88 Fax: 03334-38 54 89
E-Mail: offeneworte@dielinke-barnim.de


Auch 5 Euro helfen!
Zur Unterstützung der Druckkosten der Zeitung bittet die Redaktion der Offenen Worte um Spenden an: DIE LINKE Barnim, IBAN: DE33 1705 2000 3120 0514 29, BIC: WELADED1GZE; Verwendungszweck: Spende OW.
Alle Spenden werden für Druckkosten verwandt; Spendenquittung am Jahresende.


Übrigens: Wichtige Beiträge der Zeitung finden Sie hier auf dieser Internet-Site. Wer sich die Zeitung jedoch in Gänze anschauen will, hat die Möglichkeit, über neben stehende Links die entsprechenden PDF-Dateien zu laden.
Viel Spaß!