3. März 2017

Spende an die Hinterbliebenen

Dem Spendenaufruf der Gewerkschaft der Polizei folgend, haben die Abgeordneten der Fraktion DIE LINKE im Brandenburger Landtag am 2. März beschlossen, für die beiden in Oegeln durch einen Amokfahrer getöteten Polizisten aus ihrem Sozialfond zu spenden.

Dazu erklärt der Fraktionsvorsitzende Ralf Christoffers:

"Die Mitglieder der Fraktion haben jeweils 500 Euro für die beiden Familien der brutal getöteten Polizisten gespendet. Wir wissen, dass Geld in dieser so schmerzlichen Situation kein Trost ist, aber wir möchten dennoch damit helfen."