Themen der aktuellen Ausgabe sind u. a. der Wechsel an der Spitze der Kreisverwaltung, ein Rückblick auf das Pressefest der kleinen Zeitungen in Bernau sowie auf den Leipziger Parteitag der LINKEN. Zudem wird das Thema Radwegebau zwischen Bernau und seinen südlichen Ortsteilen aufgegriffen.

 

Auch in diesem Jahr gibt es in Bernau wieder ein Fest der kleinen Zeitungen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ein Höhepunkt wird wieder der Spendenlauf zugunsten des Vereins „Eltern helfen Eltern Bernau e.V.“ Anmeldungen werden bereits entgegengenommen.

 
 
Das System Pflege - über Hoffnung, Stress und Verzweiflung und Wut: Ein Film gibt Einblicke.

Weitere Infos unter:
www.das-muss-drin-sein.de.

 

Hinweise und Tipps zu Hartz IV

 

"Wukania" braucht Hilfe

Für die Sanierung einer Wohnung für Geflüchtete werden weitere Geld- und Materialspenden benötigt!

 
 

Stoppt TTIP!

 
Mitglied werden!
 

Stopp aller Waffenexporte!

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Willkommen

Wir heißen Sie herzlich auf den Seiten der Partei DIE LINKE.Kreisverband Barnim willkommen. Hier finden Sie aktuelle Themen und Positionen unserer Partei sowie Hinweise auf unsere Termine und Veranstaltungen. Zugleich berichten wir über die Aktivitäten unserer Abgeordneten in den Parlamenten der verschiedenen Ebenen und versuchen so, mehr Transparenz in die Politik zu bringen.

Sie werden beim Stöbern auf unseren Seiten feststellen, dass wir um Aktualität bemüht sind. Aber auch der eine oder andere Blick zurück ist gewollt, um Entwicklungsprozesse zu verdeutlichen. Für Ihre Anregungen aber auch Kritiken sind wir Ihnen dankbar.

Der neue Schülerkalender 2018/2019 ist da

 

Auch im nächsten Schuljahr 2018/2019 gibt es im Schülerkalender neben den normalen Wocheneinträgsmöglichkeiten auch Wissenswertes aus der digitalen Welt, Antworten auf viele Fragen zur Arbeitsweise des Landtages Brandenburg sowie Rätsel zur Entspannung.

Schülerinnen und Schüler, die den Kalender 2018/2019 haben möchten, melden sich bitte bei der Landtagsabgeordneten Margitta Mächtig unter der E-Mail-Adresse maechtig@dielinke-barnim.de, oder per Telefon unter 03334-385488.

Der Kalender ist kostenlos.

Aber Achtung! Die Anzahl ist begrenzt.


Letzte Meldungen aus dem Barnim

Kurz vor der Sommerpause fand am 4. Juli im Kreistag die Wahl des neuen Barnimer Landrates statt. In beiden vorhergehenden Wahlen, zu denen alle Wahlberechtigten des Landkreises aufgerufen waren, konnte der gemeinsame Kandidat von LINKEN und SPD, Daniel Kurth, die meisten Stimmen auf sich vereinigen. Allerdings scheiterte die Stichwahl an der notwendigen Wahlbeteiligung, so dass nun dem Kreistag die Wahl des Landrates zufiel. Bereits bei der ersten Abstimmung setzte sich Daniel Kurth deutlich mit 33 zu 21 Stimmen durch und ist jetzt der neue Landrat des Barnim. MEHR


Die Linksfraktion Bernau veranstaltete am 2. August ihr traditionelles Rotes Sommer-Frühstück im Herzen der Stadt. Es fand wie immer eine positive Resonanz. Das Angebot, mit Stadtverordneten und Landtagsabgeordneten unkompliziert ins Gespräch zu kommen, wurde dankbar angenommen. MEHR


Die  Orientierungsdaten der Schlüsselzuweisungen der brandenburgischen Kommunen für das Jahr 2019 liegen vor. Die beiden Barnimer Landtagsabgeordneten Mächtig und Christoffers (LINKE) erklärten dazu, dass mit der geplanten Erhöhung der Verbundquote des Kommunalen Finanzausgleichs auf 21 Prozent für das Jahr 2019 das Land Brandenburg die Finanzkraft der kommunalen Familie stärkt. Die Verbundmasse, aus der die Schlüsselzuweisungen gespeist werden, beträgt für das Jahr 2019 rund 2,089 Milliarden Euro und übersteigt damit um 164,8 Millionen Euro den Betrag des laufenden Jahres. Auch das Gros der  Städte und Gemeinden im Landkreis Barnim partizipieren von dieser Entwicklung. MEHR


Nach 20 Jahren hat die Basisorganisation Biesenthal der LINKEN die Tradition ihrer Sommerfeste wiederbelebt. Am Generationsparcour hatte sie am 23. Juni eingeladen, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Besonders erfreulich: ein Besucher erbat einen Mitgliedsantrag der LINKEN, weil er sich künftig aktiv in die Partei- und Stadtpolitik einbringen möchte. MEHR


23. Juni 2018

Thomas Nord, MdB, sprach vor Parteifreunden zur aktuellen Lage

Lebhafte Debatte im Roten Salon

Thomas Nord, ehemaliger Landesvorsitzender der LINKEN in Brandenburg und nunmehr Bundestagsabgeordneter der Partei, war am 20. Juni zu Gast im "Roten Salon" in Bernau, eine offene Gesprächsrunde zu aktuellen politischen Fragen. Diesmal ging es primär um die Arbeit im Bundestag, doch die Diskussion umfasste bald auch internationale Aspekte. Erfreuliches kam dabei allerdings kaum zur Sprache. Ein Fazit: Wichtig bleibt es, verstärkt an einer breitflächigen Initiative gegen Aufrüstung zu arbeiten. MEHR


… wollen sie sein, die kleinen Zeitungen der LINKEN, die am 16. Juni in Bernau erneut zum Pressefest geladen hatten. Und dass sie ebenso ordentliche Feste organisieren können, haben sie, insbesondere auch das Team um Berit Christoffers, an diesem Tag wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Gespräche mit prominenten Gästen, der traditionelle Spendenlauf, Musik, Geschichte, Kultur und Spiel - für jeden war etwas dabei. MEHR


Der 20. Europäischen Tag des Fahrrades war Anlass für Heidi Scheidt, Ortsvorsteherin von Birkenhöhe und Stadtverordnete, zur Fahrraddemo für den Bau von Radwegen zwischen Bernau und den südlichen Ortsteilen Birkenhöhe, Birkholz und Birkholzaue aufzurufen. Von der Resonanz war die Organisatorin dann doch überrascht - 160 Radfahrer, jung und alt, hatten sich schließlich eingefunden, darunter auch die Präsidentin des Landtages, Britta Stark (SPD). Vom Börnicker Landweg bis zum Bernauer Marktplatz führte die Tour, wo die Radler von Bürgermeister A. Stahl begrüßt wurden. MEHR


Am 23. Mai 2018 traf sich der Kreisvorstand Barnim in Panketal zu einer Beratung. Im Mittelpunkt stand die bevorstehende Wahl des Bürgermeisters in Panketal. Zudem wurden die Aktivitäten rund um den 1. und 8. Mai ausgewertet. Außerdem standen Fragen der Vorbereitung der Kommunalwahlen im nächsten Jahr auf der Tagesordnung. MEHR


In dieser Woche trafen sich die Fraktionen der LINKEN aus beiden Orten zu einer gemeinsamen Sitzung. Neben anderen aktuellen Vorhaben und Problemen stand insbesondere die Verkehrssituation und Anbindung an Berlin im Mittelpunkt der Debatte. Ferner sprachen sich beide Fraktionen für eine noch bessere Taktung und Linienführung innerhalb und zwischen den wachsenden Siedlungsgebieten von Bernau und Panketal ein. Eine gemeinsame Bürgerversammlung zur Information über das Entlastungskonzept für die Berufspendler während der Bauarbeiten an der Bahntrasse zwischen Berlin und Bernau wurde vereinbart. MEHR


Dass der 8. Mai auch nach 73 Jahren als Tag der Erinnerung an das Ende des 2. Weltkrieges lebendig begangen wird, zeigte sich auch in diesem Jahr an verschiedenen Orten im Barnim. In Bernau hatte der Stadtverband der LINKEN die Gedenkveranstaltung am Ehrenmal für die gefallenen Soldaten der Roten Armee organisiert. Auch andernorts war DIE LINKE Mobilisator für Gedenkveranstaltungen aus diesem Anlass. MEHR


7. Mai 2018

Als Ärztin in Burkina Faso

Angela Sonnek berichtete im Bernauer Roten Salon über ihren Einsatz im Rahmen eines Hilfsprojektes

Angela Sonnek ist Anästhesistin und arbeitet in der Notaufnahme des Helios Klinikums Berlin-Buch. Sie berichtete am 18. April im Bernauer "Roten Salon" von ihrem Einsatz, bei dem sie im vergangenen Februar schon zum zweiten Mal während ihres Urlaubs freiwillig an einer 14-tägigen Hilfsmission in Ouahigouya, einer nördlichen Provinzstadt von Burkina Faso, teilnahm. Dort gibt es ein Krankenhaus, das nach lokalen Maßstäben ganz leidlich, nach europäischer Lesart aber äußerst bescheiden ausgestattet ist. MEHR


Was braucht man in der zweiten Lebenshälfte vor allem? Und ist die Stadt auf die Bedürfnisse einer stetig wachsenden älteren Bevölkerung eingestellt? Darum drehte sich die lebhafte Debatte, zu der die Linksfraktion für den 2. Mai in den Treff 23 eingeladen hatte. Die rege Diskussion zeigte, dass zwar schon einiges erreicht, aber bei weitem noch nicht alle Wünsche erfüllt wurden. MEHR


Die diesjährigen Veranstaltungen zum internationalen „Tag der Arbeit“ standen vor allem im Zeichen der zentralen Forderungen der Gewerkschaften nach kürzere Arbeitszeiten und höhere Löhne, eine gerechtere Verteilung der Arbeit und „mehr Zeit zum Leben“. DIE LINKE war dabei Mitorganisator der vielfältigen Events, in Bernau führte sie sogar Regie. Höhepunkt der Veranstaltung vor dem Steintor war der Auftritt des Landratskandidaten Daniel Kurth, der zur Teilnahme an der Stichwahl am 6.5. aufrief. MEHR


Vier Tage nach den Osterfest hat die Brandenburgische Freundschaftsgesellschaft e.V. Eberswalde zur Gedenkveranstaltung zu Ehren der verunglückten sowjetischen Piloten, Hauptmann Boris Kapustin und Oberleutnant Juri Janow, eingeladen. Die beiden Piloten hatten ihr defektes Flugzeug nicht einfach über dichtbesiedeltes Gebiet verlassen, sondern noch bis zu einem See gesteuert. An der Veranstaltung nahmen Bürger aus Potsdam, Eberswalde und Bernau, darunter etliche Mitglieder der LINKEN teil. MEHR


30. März 2018

Digitalisierung und viel mehr

Im "Roten Salon" wurde wieder lebhaft diskutiert

Der "Rote Salon" tagte bereits zum dritten Mal in diesem Jahr und tat das wie üblich in angenehm lebhafter Runde. Diesmal moderierte Martin Günther das Gespräch. Die Teilnehmer hatten wieder einen bunten Straus an Themen mitgebracht, über die sie sprechen wollten. MEHR
Übrigens: Der "Rote Salon", eine lockere Gesprächsrunde in der LINKEN-Geschäftsstelle in Bernau, ist immer am 3. Mittwoch des Monats von 18.00 - 20:00 Uhr geöffnet.


Auf ihrer Mitgliederversammlung am 26. März zogen die Bernauer Linken Bilanz über die Arbeit in den letzten gut 12 Monaten. Zugleich richteten sie den Blick auf die bevorstehende Landratswahl und die Kommunalwahlen im nächsten Jahr. Dabei wurden auch organisatorische Probleme angesprochen, die eine Diskussion u.a. über strukturelle Veränderungen und Verbesserungen der Kommunikationswege erfordern. MEHR


Auf der März-Sitzung des Kreistages ging es u.a. erneut um die Übernahme des Finowkanals durch die Anrainer-Kommunen und insbesondere um die Finanzierung der Schleusen. Margitta Mächtig wies in ihrer Rede zu diesem Thema darauf hin, dass nicht nur der geplante Zweckverband Finowkanal noch nicht existiert, sondern auch die angestrebten Vereinbarungen mit dem Bund noch nicht getroffen wurden. Zudem bestehe die Gefahr, dass mit diesem Projekt auf unbestimmte Zeit Mittel gebunden werden, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen nicht mehr zur Verfügung stehen. MEHR


26. März 2018

Abgrenzung nach rechts nötig

Kreistag entschied sich gegen die Wahl des 1. Beigeordneten

Der Barnim ist seit dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Carsten Bockhardt (CDU) seit knapp einem Jahr ohne 1. Beigeordneten. Dieser ist nicht nur stellvertretender Landrat, sondern ihm sind so wichtige Bereiche wie die Wirtschaftsförderung, Bauen, Tourismus sowie Denkmal- und Naturschutz unterstellt. Deshalb sollte am 14. März ein neuer 1. Beigeordneter durch den Kreistag gewählt werden. Zur Wahl stand der parteilose und kreisweit akzeptierte Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Holger Lampe. Doch offensichtlich vor allem auf Betreiben der CDU und u. a. mit Unterstützung des AfD-Abgeordneten wurde die Wahl verhindert. MEHR


Auf der jüngsten Sitzung des Barnimer Kreistages am 14. März wurde u. a. von der Fraktion BVB/Freie Wähler der Antrag gestellt den Landtag und die Landesregierung aufzufordern, sich für den dauerhaften Weiterbetrieb des Verkehrsflughafens Berlin-Tegel einzusetzen. Dies wurde von der Fraktion DIE LINKE abgelehnt. In ihrer Rede dazu widerlegte Margitta Mächtig Punkt für Punkt die zur Begründung angeführten Argumente der Antragsteller. MEHR


Die Basisorganisation der LINKEN in Bernau-Süd befasste sich mit dem Thema Frieden. Dabei wurde auch die Frage der Waffenexporte Deutschlands diskutiert. Helfen sie, den Weltfrieden zu sichern? Tragen sie zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei? Ein junger Genosse hat seine Gedanken dazu aufgeschrieben. MEHR


Am 23. Februar besuchten die Ausschussvorsitzende des Sozialausschusses im Landtag Brandenburg, Sylvia Lehmann (SPD), und die Frauen- und Behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Diana Bader, die Kreisverwaltung Barnim, um sich in einem Fachgespräch zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) zu informieren. Das BTHG soll bis zum 1. Januar 2020 in den Kommunen umgesetzt sein. Ziel ist die Schaffung einheitlicher Lebensverhältnisse von behinderten und nichtbehinderten Menschen. MEHR


7. März 2018

Tagesmütter und -väter werden gebraucht

Jugendhilfeausschuss des Kreistages Barnim erhöht die Förderleistungen zum 1. März

Der Jugendhilfeausschuss des Kreistages hat am 21. Februar die Änderungen zur Richtlinie für die Finanzierung der Tagespflegepersonen beschlossen. Damit wird die Arbeit der Tagesmuttis und Tagesväter gewürdigt. Denn die Tagespflege ist eine wichtige Ergänzung des Kitaangebotes im Landkreis. MEHR


In Bernau wird der politische Aschermittwoch bekanntlich am Freitag gefeiert. Am 16. Februar erlebte das "Ofenhaus" bereits die 9. Auflage des vor allem durch die Linksfraktion in der SVV inszenierte Politkabaretts. Es gehört mittlerweile zu den gesellschaftlichen Höhepunkten der Stadt, wovon der ungebrochene Besucherandrang zeugte, darunter zahlreiche Prominenz von der politischen Konkurrenz. Und die Akteure auf der Bühne erhielten verdient großen Beifall. MEHR


Die Diskussion um die Beiträge, die Anlieger von Straßen für deren Baumaßnahmen zahlen müssen, ist in Bernau neu entbrannt. Das „Bündnis für Bernau“ und DIE LINKE wollen Straßenbaubeiträge senken. Das Kommunalabgabengesetz des Landes Brandenburg fordert deren Erhebung, überlässt die Bezifferung aber den Kommunen. In den Barnimer Kommunen gibt es Unterschiede im Herangehen. Letztlich kommt es wohl auf die Höhe der geforderten Beiträge an. MEHR


28. Januar 2018

Barnimer LINKE für Kooperation mit SPD auch bei Landratswahl

Mitgliederversammlung beschließt Unterstützung für SPD-Kandidaten

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der LINKEN. Barnim am 26.1.2018 hatte zum Ziel über die Kandidatur für die bevorstehende Landratswahl zu entscheiden. In seiner Rede begründete der Kreisvorsitzende T. Sohn den Antrag des Vorstandes, auf eine eigene Kandidatur zu verzichten und stattdessen den SPD-Kandidaten Daniel Kurth zu unterstützen. Die Zusammenarbeit mit der SPD im Kreistag habe sich gerade in den letzten Jahren zum Wohl des Landkreises gut entwickelt, beide Parteien verfolgten ähnliche Ziele. Rot-Rot stehe im Kreis für linke, soziale Politik. Der Antrag wurde letztlich fast einstimmig angenommen. MEHR


In unserer neu eröffneten "Leseecke" stellt unser Mitglied Wolfgang Semmler aus Bernau das Buch von Jared Diamond "Vermächtnis -Was wir von traditionellen Gesellschaften lernen können" vor. Eine seiner Schlussfolgerungen: "Die Rückbesinnung auf die hehren Traditionen der Naturvölker ist heute dringend geboten, ja zwingend angesichts der zusehens häufigeren Übergriffe gewaltbereiter rechtsradikaler Kräfte gegen Flüchtlinge, vor allem aus dem subsaharischen Afrika..." Und weiter: "Somit erscheint das große Vermächtnis-Buch des amerikanischen Wissenschaftlers Jared Diamond  zur rechten Zeit. Der Geograph würdigt mit großer Empathie die schon ins Abseits geratene Welt der Naturvölker, ihre andersartigen Lebensweisen, Denkarten und Verhaltensnormen. Und er ist daher ein Aufklärer im besten Sinne des Wortes." MEHR


Einiges war anders bei diesem offiziellen Startschuss ins politische 2018 am 12. Januar als in früheren Jahren: Die Örtlichkeit, ein Verzicht auf Überfluss bei Speisen und Getränken, eine Festrednerin ohne Amt oder Funktion auf Landesebene und eine inhaltliche Abkehr von der eigenen Nabelschau. Dafür ein Spirit des Aufbruchs, über Parteigrenzen hinweg. MEHR


Weitere Schlagzeilen
11. Dezember 2017

Alles zurück auf Anfang?

Politik nach Stimmungslage ist verantwortungslos

16. November 2017

Aktivenkonferenz wertete Ergebnisse der Bundestagswahl aus

1. November 2017

"Veränderungsbedarf bleibt - aber der bislang eingeschlagene Weg ist blockiert"

Zum Stopp der geplanten Verwaltungsstrukturreform

Pressemeldungen aus dem Kreisverband