Themen der aktuellen Ausgabe sind v. a. die bevorstehende Landratswahl mit dem gemeinsamen Kandidaten von SPD und DIE LINKE, Daniel Kurth, und die Wahl eines neuen Bürgermeisters in Panketal. Ferner geht es um die wichtige März-Sitzung des Kreistages. Außerdem berichten unsere Vertreter vom Landesparteitag der LINKEN. R. Christoffers (MdL) beleuchtet geplante Entlastungen im Schienennahverkehr.
Diese Ausgabe der OW wird am 11. April an alle Barnimer Haushalte mit dem Märkischen Markt zugstellt.

 

Auch in diesem Jahr gibt es in Bernau wieder ein Fest der kleinen Zeitungen. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Ein Höhepunkt wird wieder der Spendenlauf zugunsten des Vereins „Eltern helfen Eltern Bernau e.V.“ Anmeldungen werden bereits entgegengenommen.

 
 
Das System Pflege - über Hoffnung, Stress und Verzweiflung und Wut: Ein Film gibt Einblicke.

Weitere Infos unter:
www.das-muss-drin-sein.de.

 

Hinweise und Tipps zu Hartz IV

 

"Wukania" braucht Hilfe

Für die Sanierung einer Wohnung für Geflüchtete werden weitere Geld- und Materialspenden benötigt!

 
 

Stoppt TTIP!

 
Mitglied werden!
 

Stopp aller Waffenexporte!

 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de

 
 
http://www.nazis-raus-aus-dem-internet.de/

Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE. Barnim

Willkommen

Wir heißen Sie herzlich auf den Seiten der Partei DIE LINKE.Kreisverband Barnim willkommen. Hier finden Sie aktuelle Themen und Positionen unserer Partei sowie Hinweise auf unsere Termine und Veranstaltungen. Zugleich berichten wir über die Aktivitäten unserer Abgeordneten in den Parlamenten der verschiedenen Ebenen und versuchen so, mehr Transparenz in die Politik zu bringen.

Sie werden beim Stöbern auf unseren Seiten feststellen, dass wir um Aktualität bemüht sind. Aber auch der eine oder andere Blick zurück ist gewollt, um Entwicklungsprozesse zu verdeutlichen. Für Ihre Anregungen aber auch Kritiken sind wir Ihnen dankbar.

Am 22. April - Wahl des Barnimer Landrats

Foto: Stefan Escher, agentur-one.de

Die Einwohner*innen des Landkreises Barnim sind aufgerufen, am 22. April 2018 einen neuen Landrat zu wählen. DIE LINKE. Barnim hat sich dafür entschieden, den SPD-Kandidaten Daniel Kurth zu unterstützen. Die Partei geht davon aus, dass sich die Kooperationsvereinbarung im Kreistag mit der SPD bewährt hat und im Interesse der Bürgerinnen und Bürger fortgeführt werden soll. MEHR

Bei einer gut besuchten Wahlkampfveranstaltung am 18. April im Bernauer Ofenhaus, an der auch eine Vielzahl prominenter Persönlichkeiten aus Politik und Verwaltung seitens der SPD und der LINKEN teilnahm, wurde das gemeinsame Interesse an einem prosperierenden, sozial gerechten, modernen und zukunftsorientierten Barnim bekundet. Matthias Platzeck betonte das "partnerschaftliche Miteinander für den gesellschaftlichen Zusammenhalt". MEHR

 


LINKE-Frühlingsakademie

Die diesjährige Frühlingsakademie wird vom 18.-22. April 2018 in der wunderschönen, am See gelegenen EJB Werbellinsee stattfinden.

Das Thema lautet „Migration, soziale Frage und rechte Angriffe auf den Zeitgeist“. Seit Bestehen der ArbeiterInnenbewegung spielen Fragen von Internationalismus und Migration eine Rolle. Spätestens seit der sogenannten Flüchtlingskrise wird auch in der LINKEN intensiv über Einwanderung diskutiert. Auf unserer Frühlingsakademie wollen wir uns den Fragen von Kapitalismus, sozialer Frage, Rechtsruck und Migration widmen: Was sind die gegenwärtigen Hauptursachen für Migration und Flucht? Wie hängen Kapitalismus, Imperialismus, ökologische Krise und Migration zusammen? Wie ist unsere Vorstellung einer solidarischen Einwanderungsgesellschaft? Was können wir der schleichenden Normalisierung rechter Einstellungen von links entgegensetzen? Diese und viele andere Fragen wollen wir gemeinsam mit euch bearbeiten und diskutieren.
Weitere Infos sind dem Flyer zu entnehmen.

Anmeldeschluss ist der Sonntag, 18. März 2018.


 

Der DGB - Kreisverband Barnim und das Eberswalder Maikomitee rufen alle Eberswalderinnen und Eberswalder auf, an der Demo und Maikundgebung teilzunehmen.
Ein  buntes  Programm  erwartet  die  Teilnehmerinnen  und  Teilnehmer auf  dem  Eberswalder Marktplatz: Unterhaltung, Kultur, Politik und Musik, Quiz, Tombola und Kinder-Malwettbewerb.
Die Musikschule Barnim ist vertreten mit der Schülerbigband und der Tanzgruppe. Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine Segway–Station mit dem SW Mobilspass sowie die Kinder-Hüpfburg vom Kreissportbund Barnim. Für Essen und Trinken ist gesorgt, dank der Flemsdorfer Haie und dem Cateringservice Nancy Salzwedel.
Unterstützer dieser Kundgebung sind die SPD-Ortsvereine Eberswalde und Finow, die Bürgerfraktion Barnim, DIE LINKE. Barnim, DKP, Rotfuchs e.V und das Bündnis für Frieden Eberswalde. MEHR

Letzte Meldungen aus dem Barnim

Vier Tage nach den Osterfest hat die Brandenburgische Freundschaftsgesellschaft e.V. Eberswalde zur Gedenkveranstaltung zu Ehren der verunglückten sowjetischen Piloten, Hauptmann Boris Kapustin und Oberleutnant Juri Janow, eingeladen. Die beiden Piloten hatten ihr defektes Flugzeug nicht einfach über dichtbesiedeltes Gebiet verlassen, sondern noch bis zu einem See gesteuert. An der Veranstaltung nahmen Bürger aus Potsdam, Eberswalde und Bernau, darunter etliche Mitglieder der LINKEN teil. MEHR


30. März 2018

Digitalisierung und viel mehr

Im "Roten Salon" wurde wieder lebhaft diskutiert

Der "Rote Salon" tagte bereits zum dritten Mal in diesem Jahr und tat das wie üblich in angenehm lebhafter Runde. Diesmal moderierte Martin Günther das Gespräch. Die Teilnehmer hatten wieder einen bunten Straus an Themen mitgebracht, über die sie sprechen wollten. MEHR
Übrigens: Der "Rote Salon", eine lockere Gesprächsrunde in der LINKEN-Geschäftsstelle in Bernau, ist immer am 3. Mittwoch des Monats von 18.00 - 20:00 Uhr geöffnet.


Auf ihrer Mitgliederversammlung am 26. März zogen die Bernauer Linken Bilanz über die Arbeit in den letzten gut 12 Monaten. Zugleich richteten sie den Blick auf die bevorstehende Landratswahl und die Kommunalwahlen im nächsten Jahr. Dabei wurden auch organisatorische Probleme angesprochen, die eine Diskussion u.a. über strukturelle Veränderungen und Verbesserungen der Kommunikationswege erfordern. MEHR


Auf der März-Sitzung des Kreistages ging es u.a. erneut um die Übernahme des Finowkanals durch die Anrainer-Kommunen und insbesondere um die Finanzierung der Schleusen. Margitta Mächtig wies in ihrer Rede zu diesem Thema darauf hin, dass nicht nur der geplante Zweckverband Finowkanal noch nicht existiert, sondern auch die angestrebten Vereinbarungen mit dem Bund noch nicht getroffen wurden. Zudem bestehe die Gefahr, dass mit diesem Projekt auf unbestimmte Zeit Mittel gebunden werden, die für aktuelle und zukünftige Herausforderungen nicht mehr zur Verfügung stehen. MEHR


Am 21. März 2018 traf sich der Kreisvorstand Barnim in Panketal. Neben der Vorbereitung der Landratswahl und der Bürgermeisterwahl in Panketal befasste er sich mit dem laufenden Jahresplan und richtete den Blick auf die Kommunalwahlen und die Landtagswahl im kommenden Jahr. Darüber hinaus erfolgte eine Auswertung des Landesparteitages. MEHR


26. März 2018

Abgrenzung nach rechts nötig

Kreistag entschied sich gegen die Wahl des 1. Beigeordneten

Der Barnim ist seit dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Carsten Bockhardt (CDU) seit knapp einem Jahr ohne 1. Beigeordneten. Dieser ist nicht nur stellvertretender Landrat, sondern ihm sind so wichtige Bereiche wie die Wirtschaftsförderung, Bauen, Tourismus sowie Denkmal- und Naturschutz unterstellt. Deshalb sollte am 14. März ein neuer 1. Beigeordneter durch den Kreistag gewählt werden. Zur Wahl stand der parteilose und kreisweit akzeptierte Vorsitzende des Kreisbauernverbandes Holger Lampe. Doch offensichtlich vor allem auf Betreiben der CDU und u. a. mit Unterstützung des AfD-Abgeordneten wurde die Wahl verhindert. MEHR


Auf der jüngsten Sitzung des Barnimer Kreistages am 14. März wurde u. a. von der Fraktion BVB/Freie Wähler der Antrag gestellt den Landtag und die Landesregierung aufzufordern, sich für den dauerhaften Weiterbetrieb des Verkehrsflughafens Berlin-Tegel einzusetzen. Dies wurde von der Fraktion DIE LINKE abgelehnt. In ihrer Rede dazu widerlegte Margitta Mächtig Punkt für Punkt die zur Begründung angeführten Argumente der Antragsteller. MEHR


Die Basisorganisation der LINKEN in Bernau-Süd befasste sich mit dem Thema Frieden. Dabei wurde auch die Frage der Waffenexporte Deutschlands diskutiert. Helfen sie, den Weltfrieden zu sichern? Tragen sie zur Sicherung von Arbeitsplätzen bei? Ein junger Genosse hat seine Gedanken dazu aufgeschrieben. MEHR


Am 23. Februar besuchten die Ausschussvorsitzende des Sozialausschusses im Landtag Brandenburg, Sylvia Lehmann (SPD), und die Frauen- und Behindertenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Diana Bader, die Kreisverwaltung Barnim, um sich in einem Fachgespräch zum Bundesteilhabegesetz (BTHG) zu informieren. Das BTHG soll bis zum 1. Januar 2020 in den Kommunen umgesetzt sein. Ziel ist die Schaffung einheitlicher Lebensverhältnisse von behinderten und nichtbehinderten Menschen. MEHR


7. März 2018

Tagesmütter und -väter werden gebraucht

Jugendhilfeausschuss des Kreistages Barnim erhöht die Förderleistungen zum 1. März

Der Jugendhilfeausschuss des Kreistages hat am 21. Februar die Änderungen zur Richtlinie für die Finanzierung der Tagespflegepersonen beschlossen. Damit wird die Arbeit der Tagesmuttis und Tagesväter gewürdigt. Denn die Tagespflege ist eine wichtige Ergänzung des Kitaangebotes im Landkreis. MEHR


Am 21. Februar 2018 traf sich der Kreisvorstand Barnim in Eberswalde. Themen waren die Auswertung der Mitgliederversammlung im Januar 2018 und die Vorbereitung der anstehenden Landratswahl. Es gab eine intensive Diskussion zur Auswertung der Mitgliederversammlung am 26. Januar. Der Kreisvorstand ist zuversichtlich, dass die auf der Mitgliederversammlung im Dezember beschlossenen Ziele der Partei mit dem gemeinsamen SPD-Landratskandidaten Daniel Kurth realisiert werden können. MEHR


In Bernau wird der politische Aschermittwoch bekanntlich am Freitag gefeiert. Am 16. Februar erlebte das "Ofenhaus" bereits die 9. Auflage des vor allem durch die Linksfraktion in der SVV inszenierte Politkabaretts. Es gehört mittlerweile zu den gesellschaftlichen Höhepunkten der Stadt, wovon der ungebrochene Besucherandrang zeugte, darunter zahlreiche Prominenz von der politischen Konkurrenz. Und die Akteure auf der Bühne erhielten verdient großen Beifall. MEHR


Die Diskussion um die Beiträge, die Anlieger von Straßen für deren Baumaßnahmen zahlen müssen, ist in Bernau neu entbrannt. Das „Bündnis für Bernau“ und DIE LINKE wollen Straßenbaubeiträge senken. Das Kommunalabgabengesetz des Landes Brandenburg fordert deren Erhebung, überlässt die Bezifferung aber den Kommunen. In den Barnimer Kommunen gibt es Unterschiede im Herangehen. Letztlich kommt es wohl auf die Höhe der geforderten Beiträge an. MEHR


30. Januar 2018

Holocaust-Gedenktag – „Wehret den Anfängen!“

Auch in diesem Jahr fanden am 27. Januar, an dem Tag, als vor 73 Jahren die Rote Armee das Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau befreit hatte, vielerorts im Barnim Gedenkveranstaltungen statt, an denen viele Mitglieder unserer Partei teilnahmen oder diese sogar organisierten. So hatte die Panketaler Basisorganisation zu einer Kranzniederlegung am Denkmal im Goethe-Park für ermordete Widerstandskämpfer aufgerufen. Die Gedenkrede wurde von Hellmut Kapfenberger gehalten, der nicht nur nach dem 2. Weltkrieg fortbestehende Traditionslinien des Hitler-Faschismus, sondern auch den gegenwärtigen Rechtsruck in der Gesellschaft anprangerte. Der Redner schloss seine Ausführungen mit den Worten: "Es gibt keinen Grund zu Panik. Aber es gibt allen Grund, Julius Fučiks Mahnung unter dem Strang nicht zu vergessen: 'Menschen, ich hatte euch lieb - seid wachsam!'"
Auch bei den Gedenkveranstaltungen für die Opfer des Nazi-Regimes in Bernau und in Schönow waren unsere GenossInnen am zahlreichsten vertreten. Ein Kerngedanke der Gedenkreden: Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit als ideologische Basis der Mordorgien der Faschisten sind noch immer nicht überwunden. Mehr denn je bedarf es entschlossenen Handelns, um dem Vermächtnis der Opfer auch in der Gegenwart gerecht zu werden.


Gedenkveranstlatung in Panketal
Am Denkmal auf dem Bernauer Bahnhofsplatz
28. Januar 2018

Barnimer LINKE für Kooperation mit SPD auch bei Landratswahl

Mitgliederversammlung beschließt Unterstützung für SPD-Kandidaten

Die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes der LINKEN. Barnim am 26.1.2018 hatte zum Ziel über die Kandidatur für die bevorstehende Landratswahl zu entscheiden. In seiner Rede begründete der Kreisvorsitzende T. Sohn den Antrag des Vorstandes, auf eine eigene Kandidatur zu verzichten und stattdessen den SPD-Kandidaten Daniel Kurth zu unterstützen. Die Zusammenarbeit mit der SPD im Kreistag habe sich gerade in den letzten Jahren zum Wohl des Landkreises gut entwickelt, beide Parteien verfolgten ähnliche Ziele. Rot-Rot stehe im Kreis für linke, soziale Politik. Der Antrag wurde letztlich fast einstimmig angenommen. MEHR


Auf einer außerordentlichen Sitzung beriet der Kreisvorstand der Barnimer LINKE über die bevorstehende Landratswahl. Nach dem Ableben von Rainer Fornell sprach sich der Vorstand für eine Unterstützung des neuen Kandidaten der SPD, Daniel Kurth, aus. MEHR


In unserer neu eröffneten "Leseecke" stellt unser Mitglied Wolfgang Semmler aus Bernau das Buch von Jared Diamond "Vermächtnis -Was wir von traditionellen Gesellschaften lernen können" vor. Eine seiner Schlussfolgerungen: "Die Rückbesinnung auf die hehren Traditionen der Naturvölker ist heute dringend geboten, ja zwingend angesichts der zusehens häufigeren Übergriffe gewaltbereiter rechtsradikaler Kräfte gegen Flüchtlinge, vor allem aus dem subsaharischen Afrika..." Und weiter: "Somit erscheint das große Vermächtnis-Buch des amerikanischen Wissenschaftlers Jared Diamond  zur rechten Zeit. Der Geograph würdigt mit großer Empathie die schon ins Abseits geratene Welt der Naturvölker, ihre andersartigen Lebensweisen, Denkarten und Verhaltensnormen. Und er ist daher ein Aufklärer im besten Sinne des Wortes." MEHR


Die Kommunen am Finowkanal und insbesondere die Stadtverordneten in Eberswalde diskutieren schon seit über 2 Jahren über die Nutzung des Finowkanals im Allgemeinen und über die mögliche Übernahme der Schleusen im Speziellen. Die Diskussion fand seinen erneuten Höhepunkt in der Stadtverordnetenversammlung Eberswalde vom 14. Dezember 2017, wobei sich eine Mehrheit für eine Absichtserklärung zur Übernahme der Schleusen in kommunale Hand. Die Linksfraktion stimmte dagegen. MEHR


In einem offenen Brief hat sich Marek Lipp, ein junges (Neu-) Mitglied unseres Kreisverbandes, an die Genossinen und Genossen gewandt und seine Gedanken und Vorstellungen über die Zukunft der Partei DIE LINKE dargelegt. "Der Traum von einer besseren Welt, einer Welt frei von Ausbeutung des Menschen und der Natur" bewegte ihn zum Eintritt in unsere Reihen. Diese Vision lasse auch viele Menschen an DIE LINKE denken, die Menschen unterschiedlicher linker Strömungen vereine. Insofern halte er nichts von der Gründung einer neuen linken Partei. MEHR


Einiges war anders bei diesem offiziellen Startschuss ins politische 2018 am 12. Januar als in früheren Jahren: Die Örtlichkeit, ein Verzicht auf Überfluss bei Speisen und Getränken, eine Festrednerin ohne Amt oder Funktion auf Landesebene und eine inhaltliche Abkehr von der eigenen Nabelschau. Dafür ein Spirit des Aufbruchs, über Parteigrenzen hinweg. MEHR


Der Stadtvorstand und die SVV-Fraktion der Bernauer LINKEN hatten für den 8. Januar zum „Alternativen Neujahrsempfang“ in das Bürgerzentrum der Partei eingeladen. Ziel war es, „gemeinsam mit KommunalpolitikerInnen, Vertretern der Orts- und Stadtteile und natürlich den Bernauer Bürgerinnen und Bürgern darüber ins Gespräch zu kommen, wie wir die soziale Entwicklung in unserer Stadt weiter befördern können“. Und dieser wurde nicht nur zahlreich nachgekommen, sondern zugleich auch dem Spendenaufruf zugunsten der „Bernauer Tafel“ ausgiebig Folge geleistet. MEHR


Am 4. Januar 2018 traf sich der neue Kreisvorstand Barnim zur Konstituierung in Bernau. Themen waren die Aufstellung des Jahresplanes und die Vorbereitung der anstehenden Landratswahlen. Der Kreisvorstand hat sich konstituiert. Für die anstehende Landratswahl lädt der Kreisvorstand zu einer Mitgliederversammlung am 26.1.2018 ein. Der Versammlungsort und die Tagesordnung wird mit der Einladung bekannt gegeben. MEHR


Die Linksfraktion in der SVV Bernau hat sich in gemeinsamen Presseerklärungen mit anderen Fraktionen dazu bekannt, zum einen das Konzept für barrierefreie Bushaltestellen in Bernau konsequent umzusetzen. Dafür spricht sich auch die Fraktion der SPD/Freie Fraktion aus. Zum anderen soll die Gestaltung der Straßenausbau- und Straßenerschließungsbeiträge in der Stadt auf den Prüfstand. Letzteres wird durch die Fraktion Bürger für Bernau unterstützt. MEHR


Der Haushalt, über den der Kreistag am 06.12. zu befinden hatte, umfasst die Jahre 2018 und 2019. Ein großes Thema der Haushaltsanträge ist die Entwicklung der ländlichen Regionen des Kreises. Letztlich wurde beschlossen, 10  Mio. EUR für Investitionen im ländlichen Raum zur Verfügung zu stellen. Zusätzliche Mittel werden auch den Teilraumorganisationen des Kreises (Naturpark Barnim; Geopark und Barnimer Feldmark) zur Verfügung gestellt und die Förderung des „Grünen Wochenendes“ im Barnim finanziell aufgestockt. MEHR


Auf der Kreismitgliederversammlung am 9. Dezember wurde bei der Wahl zum Kreisvorstand der Partei DIE LINKE. Barnim erstmals eine Doppelspitze bestimmt. Neue Kreisvorsitzende sind Kerstin Kühn und Thomas Sohn. Daneben erfolgte die Wahl der Delegierten zum Landes- und Bundesparteitag. Inhaltlich richtete sich der Blick vor allem auf die Kommunalwahlen 2019. Dazu wurde ein Strategiepapier "Politische Schwerpunkte für 2018" beschlossen, das mehrere Projekte, darunter die Bildungsinitiative, sozialverträgliches Wohnen und Entwicklung des ländlichen Raums, enthält. MEHR


11. Dezember 2017

Alles zurück auf Anfang?

Politik nach Stimmungslage ist verantwortungslos

16. November 2017

Aktivenkonferenz wertete Ergebnisse der Bundestagswahl aus

1. November 2017

"Veränderungsbedarf bleibt - aber der bislang eingeschlagene Weg ist blockiert"

Zum Stopp der geplanten Verwaltungsstrukturreform

29. Oktober 2017

Verkehrsprobleme sind Dauerthema in Bernau

Bürgermeister A. Stahl im Interview mit den OW

25. Oktober 2017

Wahlauswertung der LINKEN hat begonnen

Pressemeldungen aus dem Kreisverband
10. April 2018 DIE LINKE. Barnim

Linke Stadtfraktion Bernau beantragt Schutz des Liepnitzwaldes

Der Liepnitzwald ist in seiner Gesamtheit eine vielbesuchte Erholungsstätte und als solche auch für die Bernauer, Barnimer und Berliner zu erhalten. Deshalb sieht ein Antrag der Linksfraktion im Bernauer Stadtparlament vor, den Bernauer Teil des Liepnitzwaldes nach § 12 des Landeswaldgesetzes Brandenburg als Erholungswald unter Schutz stellen zu... Mehr...

 
13. März 2018 DIE LINKE. Barnim

Öffentliches Forum der Bernauer Stadtfraktion der LINKEN

Einer guten Tradition folgend wird die Stadtfraktion DIE LINKE. Bernau am Mi., den 21. März 2018, den Bernauer Stadtteil Waldsiedlung besuchen.Im Anschluss an einen Rundgang durch die Siedlung sind die Bewohnerinnen und Bewohner der Waldsiedlung und andere Interessierte zu einem öffentlichen Forum eingeladen.Die Linken wollen mit den Anwohnerinnen... Mehr...