14. Oktober 2011

Sofortinformation über die 18. Sitzung des Kreisvorstandes am 12. Oktober in Werneuchen

Wiedergewählt!

Der Kreisvorstand traf sich am 12. Oktober in Werneuchen zu seiner 18. Sitzung, zu welcher er viele Gäste aus der BO Werneuchen-Ahrensfelde begrüßen konnte. Auf der Tagesordnung standen der Austausch über aktuelle Themen, die Bürgermeisterwahlen, das Projekt Parteireform (des Landesverbands) und die Vorbereitung der Kreismitgliederversammlung am 5.11. in der Bernauer Stadthalle.

Der Landesparteitag hat im März 2011 eine umfassende Parteireform beschlossen. Diese soll durch verschiedene Projekte, wie z.B. ein Intranet, ein Mentoringprogramm oder verbesserte Mitglieder- und Nachwuchswerbung, begleitet werden. An der Finanzierung der landesweiten Reform sollen sich auch die Kreisverbände beteiligen. Daher lud der Barnimer Kreisvorsitzende Sebastian Walter den Landesschatzmeister Matthias Osterburg ein, um ihm die Gelegenheit zur Vorstellung der Projekte und deren Finanzierung zu geben. Die Mitglieder des Kreisvorstandes diskutierten die Vorschläge des Landesschatzmeisters und werden in der nächsten Kreisvorstandssitzung über eine finanzielle Beteiligung des Kreisverbandes entscheiden.

Die Bürgermeisterwahlen im September fielen für die Barnimer LINKE unterschiedlich aus. In Werneuchen konnte der Amtsinhaber Burkhard Horn einen Sieg feiern. Der Kreisvorstand gratulierte ihm zu seiner Wiederwahl mit 59,5% der Stimmen. In Wandlitz verlief die Wahl für DIE LINKE nicht so erfolgreich. Unser Kandidat Frank Bergner erhielt 17,42% und erreichte den 4. Platz. In der Stichwahl unterstützte DIE LINKE die parteilose Kandidatin Jana Radant, welche nach einer erfolgreichen Wahl nun neue Bürgermeisterin von Wandlitz ist. Während des Wahlkampfes und direkt vor der Stichwahl war es in der BO Wandlitz zu Unstimmigkeiten gekommen. In deren Verlauf traten Mitglieder des BO-Vorstandes zurück. Der Kreisvorstand tauschte sich über die aktuelle Situation in der BO aus und war sich einig, dass zuvorderst die Arbeitsfähigkeit der BO wieder hergestellt werden muss. Dabei wird sich der Kreisvorsitzende unterstützend einbringen.

Aktuelles: In Bernau findet seit einigen Wochen eine Kampagne gegen den Jugendclub „Dosto“ statt. Die Barnimer LINKE wird weiterhin solidarisch und kritisch an der Seite der Jugendlichen und ihres Clubs stehen. Zur Vorbereitung der Kommunalwahlen wird sich der Kreisvorstand zeitnah mit allen BO- und Fraktionsvorsitzenden treffen. Verständigt werden soll sich vor Allem über die Personalperspektive der einzelnen Fraktionen. Die Fragebögen der Mitgliederbefragung zum Projekt „DIE LINKE. Barnim 2020“ werden aktuell ausgewertet und demnächst präsentiert. Der Finanzminister Helmut Markov war am 12.10.2011 in der Kreisstadt Eberswalde und besuchte das Finanzamt und die Hochschule für Nachhaltige Entwicklung. Die Homepage des Kreisverbandes hat jetzt einen Diskussionsbereich. Unter „Dialog“ kann zu aktuellen Fragen debattiert werden: www.dielinke-barnim.de/dialog/

Termine: Am 5. November findet die Mitgliederversammlung des Kreisverbandes in der Stadthalle Bernau statt. Um 9 Uhr beginnt die Veranstaltung und endet gegen 13:30 Uhr – die Einladungen sind unterwegs. Unter Anderem gibt es Wahlen für die Barnimer Delegierten des Landes- und Bundesparteitags, sowie des Landesausschusses. Wer Interesse an einer Kandidatur hat, möge sich bitte bereits im Vorfeld beim Kreisvorsitzenden melden: walter@dielinke.barnim.de Am 4. November findet um 18 Uhr die Regionalkonferenz des Landesverbandes im Einstein Gymnasium in Angermünde statt, zu welcher auch die Barnimer GenossInnen eingeladen sind. Die nächste Kreisvorstandssitzung findet am 16. Nov. 2011 um 18 Uhr statt.