4. September 2014

Frieden ohne Waffen schaffen!

Am 1. September 2014 trafen sich verschiedene Parteien, Gruppierungen und Initiativen auf dem Eberswalder Marktplatz, um mit Ihrer Aktion auf die Besonderheit dieses Datums aufmerksam zu machen.
Dieser 1. September steht für die LINKEN in 2014 in einen sehr eindringlichen Zusammenhang: der Ausbruch des ersten Weltkrieges vor 100 Jahren und der Beginn des Zweiten Weltkrieges vor 75 Jahren. Luftballons mit Aufdruck einer Friedenstaube waren sichtbares Symbol; auch im anschließenden ökumenischen Gottesdienst der Stadtkirchengemeinde.

Mit Transparenten, in Gesprächen und mittels Musik nahmen die Akteure diese Aktion zum Anlass, um nachdrücklich aufzufordern, Frieden ohne Waffen zu schaffen. Kritisiert wurde der Beschluss  der Bundesregierung und des Bundestages Waffen in ein Krisengebiet zu liefern.

K. Wagner