Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Wahlen liegen hinter uns, Wahlen liegen vor uns!

Und nach jeder Wahl nimmt auch in Werneuchen der Müllberg an ausgedienten Wahlplakaten zu, seit einigen Jahren sogar der Plastikmüll. Vielen Wahlkandidaten ist es nicht wie Herrn Peter Vida aus Bernau vergönnt, im nächsten Jahr essbare Werbung zu installieren.

Hier in Werneuchen beeinflusste die steigende Anzahl der Plakate die Verkehrssicherheit. Ordnungswidrig hingen sie an Verkehrsschildern, zu nahe an Kreuzungsbereichen, aber auch 5 (fünf) übereinander – eine Verschandelung der Ortsbilder.
Die Fraktion DIE LINKE unterbreitet deshalb den Stadtverordneten den Vorschlag, die Anzahl der Wahlplakate auf insgesamt 100 Stück pro Wahlvorschlagsträger für das gesamte Stadtgebiet zu begrenzen. Zusätzlich soll die Anzahl der Großplakate auf 1 Stück pro Wahlvorschlagsträger pro Ortslage reduziert werden. DIE LINKE erhofft sich bei Zustimmung der Abgeordneten nicht nur mehr Ordnung und Sauberkeit, sondern auch, dass die Wahlvorschlagsträger mit weniger finanziellen Möglichkeiten nicht strukturell benachteiligt werden.