Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Unsere Direktkandidatin unterwegs im Wahlkreis

Im Zuge der Gerechtigkeitstour der LINKEN war Isabelle Czok-Alm, unsere Direktkandidatin zur Bundestagswahl im Wahlkreis 57, am 23. Juli in Angermünde und in der Schorfheide. Ziel der Tour ist es den Menschen zu zeigen, dass es sich lohnt für gute Pflege und eine Gesundheitsversorgung in Stadt und Land zu kämpfen und dass diese durch DIE LINKE wählbar ist.

Einen Tag später war Isabelle in Prenzlau auf einer Kundgebung gegen ein „Volksfest“ der AFD. Der Direktkandidat der AFD wird mittlerweile vom Militärischen Abschirmdienst (MAD) als Extremist eingestuft. Eventuell wäre der Wahlslogan der AFD deshalb umzuschreiben in „Deutschland. Aber extrem.“ Zumindest wäre man so auch ehrlicher gegenüber dem eigenen Wahlprogramm.

Der Gegenprotest war bunt, kreativ, solidarisch und ansprechbar. Isabelles Eindruck war, dass sich die Menschen in Prenzlau nicht von Bratwurst und Freibier einlullen lassen.

Isabelle, mit dem Rücken zur Kamera, in Angermünde
Isabelle in Prenzlau