Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

553 Euro durch Spendenlauf erzielt

Das Steintor war Start und Ziel für die 35 Läuferinnen und Läufer.

Das Steintor war Start und Ziel des Spendenlaufs, 35 Läuferinnen und Läufer begaben sich auf den 420-Meter-Rundkurs. Der Längenrekord: Mit 20 Runden erlief die 10-jährige Julia 35 Euro für den Verein „Eltern helfen Eltern Bernau e.V.“.

Insgesamt wurden 553 Euro Spenden, 380 € in bar und 180 € wurden noch überwiesen, über den Lauf erzielt. „Wir freuen uns sehr und danken allen, die teilgenommen haben“, so Birgit Lembke-Steinkopf für den Verein. „Damit können wir nun die geplanten Ferienfahrten in den Sommerferien durchführen.“ Auch Mitglieder des Vereins beteiligten sich rege, ein Teilnehmer trotzte dem Kopfsteinpflaster am Steintor sogar mit dem Rolli.

Auch für die Sportvereine gab es Geld: Insgesamt 240 Euro gingen an SV Empor Niederbarnim und 68 Euro an die Schachfreunde Groß Schönebeck.

Petra Pau überreichte der 10-jährigen Siegerin Julia das Buch „Da war ein Land, das du nicht kennst“ – als Dankeschön für 20 gelaufene Runden beim Spendenlauf (v.l.n.r.: Dagmar Enkelmann, Julia, Petra Pau, Birgit Lembke-Steinkopf)
Dr. Dagmar Enkelmann
Margitta Mächtig
Ralf Christoffers

Mitglieder Barnimer Sportvereine konnten für ihren Verein eine Spende von Dagmar Enkelmann (Stadtverordnete Bernau) und den Landtagsabgeordneten Margitta Mächtig und Ralf Christoffers erlaufen. Jede(r) von ihnen spendete für jeden Läufer je 3 €.