Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

LINKE macht Lust auf Kommunalpolitik – auch für jüngere Leute

Unter dem Motto "Kommunalpolitik mitgestalten" lud die Stadtfraktion DIE LINKE Bernau Interessierte ein, mit ihr gemeinsam einen Blick auf die im kommenden Jahr anstehenden Wahlen zu werfen.
Dr. Dagmar Enkelmann, die Fraktionsvorsitzende, warb für linke Kommunalpolitik. Das Soziale habe bei den LINKEN immer Priorität. Schulsozialarbeiter und kostenfreie Milch und Obst für alle Bernauer Grundschüler seien Ergebnisse dieser Prioritätensetzung. „Wir werden das soziale Gefüge in der Stadt weiter auszubalancieren“, so Enkelmann. Dazu gehöre auch der Weiterbau bezahlbarer Sozialwohnungen bei der städtischen Wohnungsbaugesellschaft. Vorrang bei den LINKEN genieße außerdem die Förderung der Vereine, die ehrenamtlich zur kulturellen, sozialen und sportlichen Vielfalt in Bernau beitragen.

Auch die Einwohnerbeteiligungssatzung, nach der unter dem linken Bürgermeister André Stahl regelmäßig öffentliche Bürgerversammlungen in Stadt- und Ortsteilen und Anhörungen stattfinden, sowie den Bürgerhaushalt hat die linke Fraktion auf den Weg gebracht. Die Linksfraktion stellte ihre Bilanz der letzten vier Jahre vor und informierte die Neulinge unter den Interessenten darüber, was ein ehrenamtliches kommunalpolitisches Mandat bedeutet.

Dominik Rabe als Stadtverordneter und Irene Koeppe als sachkundige Einwohnerin, die Jüngsten in der Fraktion, schilderten ihren Weg in die Kommunalpolitik. Beide betonten, dass es auch für junge Leute durchaus spannend sei, an Debatten über die Entwicklung der Stadt mitzuwirken und kommunale Entscheidungen mitzutragen.

Ideen und Anregungen der Gäste z. B. für eine bessere Personalausstattung an Schulhorten, bessere Bildungsarbeit in Jugendklubs und zur Verkehrsberuhigung in der Bernauer Innenstadt wurden diskutiert und von den Stadtverordneten auf ihre Liste genommen.
Wer Lust auf soziale Kommunalpolitik für Bernau hat, kann sich im Bürgerbüro der LINKEN in Bernau, Berliner Str.17, jeweils Die. u. Do. von 9-17 Uhr informieren.
M. Ziemann


Unsere SVV-Fraktion

Hintere Reihe: Sören-Ole Gemski, Heidi Scheidt, Wolfgang Kirsch, Christian Rehmer (ausgeschieden), Michéle Petroll, Dominik Rabe;
Vordere Reihe: Dr. Hildegard Bossmann, Christine Poppitz, Dr. Dagmar Enkelmann, Dr. Harald Ueckert, Burghard Seeger

Kontakt:

Stadtfraktion Bernau:

Tel.: 03338 - 907252
Fax: 03338 - 907251

Im Bürgerzentrum Bernau
Berliner Str. 17, 16321 Bernau

fraktion-bernau@dielinke-barnim.de

oder auch

bernau@dielinke-barnim.de

In den Ausschüssen

Hauptausschuss:
Dr. Dagmar Enkelmann,
Dr. Hildegard Bossmann,
Christine Poppitz

Finanzausschuss:
Dr. Harald Ueckert
Sören-Ole Gemski,
Burghard Seeger,
Irene Köppe (Sachkundige)

Stadtentwicklung:
Wolfgang Kirsch (Vors.),
Dr. Hildegard Bossmann,
Heidi Scheidt,
Margot Ziemann (Sachkundige),
Norbert Hollmann (Sachkundiger)

Bildung, Jugend, Kultur, Soziales, Sport:
Dominik Rabe (Vors.),
Michèle Petroll,
Benno Schwigon,
Matthias Holz (Sachkundiger),
Herbert Klage (Sachkundiger)

Wirtschaftsausschuss:
Wolfgang Kirsch,
Sören-Ole Gemski,
Dr. Harald Ueckert,
Rainer Schulz (Sachkundiger),
Michael Junghans (Sachkundiger)

 

In einem YouTube-Video berichtete der stellv. Fraktionsvorsitzende der LINKEN in Bernau über Initiativen in der Stadtverordnetenversammlung.