Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen

Wir heißen Sie herzlich auf den Seiten der Partei DIE LINKE.Kreisverband Barnim willkommen. Hier finden Sie aktuelle Themen und Positionen unserer Partei sowie Hinweise auf unsere Termine und Veranstaltungen. Zugleich berichten wir über die Aktivitäten unserer Abgeordneten in den Parlamenten der verschiedenen Ebenen und versuchen so, mehr Transparenz in die Politik zu bringen.

Sie werden beim Stöbern auf unseren Seiten feststellen, dass wir um Aktualität bemüht sind. Aber auch der eine oder andere Blick zurück ist gewollt, um Entwicklungsprozesse zu verdeutlichen. Für Ihre Anregungen aber auch Kritiken sind wir Ihnen dankbar.


Letzte Meldungen aus dem Barnim

Die Direktkandidat*innen für den Landtag melden sich zu Wort

In der jüngsten Ausgabe der "Offenen Worte" nehmen unsere Direktkandidat*innen für die Landtagswahl Stellung zu allgemein bewegenden Fragen.
Sebastian Walter (Wahlkreis 13) beleuchtet die Situation im Bereich Bildung. MEHR
Ralf Christoffers (WK 14) beantwortet Fragen der OW-Redaktion in einem Interview. MEHR
Isabelle Czok-Alm (WK 15) berichtet in einem Beitrag darüber, was sie zur Kandidatur bewegt hat. MEHR
Ferner gibt eine Übersicht Auskunft darüber, was sich unter Rot-Rot in Brandenburg verbessert hat. MEHR


Was ist passiert am 26. Mai?

Eine Nachbetrachtung zur Kommunal- und zur Europawahl

War das noch eine Frust-Wahl? Eine Wahl der „Unzufriedenen“? Oder wurden wirklich Nationalisten gewählt?
Viele Fragen stellt sich DIE LINKE nach der Kommunalwahl. Ist das „Ich zuerst“ angekommen in den Kommunen des Barnim? Ist es noch Unzufriedenheit, wenn man diejenigen wählt, die vieles wieder rückgängig machen wollen, was Sicherheit und Frieden in Europa garantiert hat? Es gibt vielleicht eine Interpretation des Wahlergebnisses, der sich auch DIE LINKE stellen muss: Nehmt die Vielfalt der Probleme ernster! MEHR


Auftakt zum Landtagswahlkampf

Kaum sind die jüngsten Kommunalwahlen in Brandenburg und die Europawahl Geschichte, richtet sich der Blick des Kreisverbandes der LINKEN bereits auf die Wahlen zum zukünftigen Landtag. Am 18. Juni trafen sich die Mitglieder der Partei aus dem Wahlkreis 14 (Barnim II, Bernau und Panketal) zu einer gemeinsamen Versammlung, um die Wegstrecke bis zum 1. September abzustecken. Mit dabei: Ralf Christoffers, Vorsitzender der Linksfraktion im Landtag und Direktkandidat für den Wahlkreis. Nach einer z.T. lebhaften Diskussion waren sich die Teilnehmer einig: DIE LINKE tritt nicht an, um Einzelinteressen durchzusetzen. Vielmehr kämpfen wir gegen die Vertiefung der Spaltung in der Gesellschaft. Der Politik der AfD entgegenzutreten, ist Pflicht. „Wir sind die wahre, die soziale Alternative“, wurde betont. MEHR


Kreisvorstand der LINKEN tagte

Am 15. Juni 2019 traf sich der Kreisvorstand der LINKEN.Barnim in Eberswalde. Auf der Tagesordnung der Sitzung standen u. a. die Auswertung der Kommunalwahl-Ergebnisse sowie die Vorbereitungen auf den Landtagswahlkampf. Neben der Landtagswahl werden gleichzeitig noch einige Bürgermeisterwahlen stattfinden. Wir werden in Wandlitz, Werneuchen und in der Schorfheide eigene Kandidaten ins Rennen schicken. MEHR


Rotes Frühstück mit der Bernauer Linksfraktion

Bekanntlich ist es schon eine gute Tradition bei den Linken geworden, Tische und Bänke nebst Sonnenschirm in der Bernauer Fußgängerzone aufzustellen und Passanten zu roten Leckereien einzuladen. Dass es in diesem Jahr schon im Mai, konkret am 21. 5., geschah, ist natürlich den bevorstehenden Kommunalwahlen zu verdanken. So wurde das Gespräch mit den Bürger*innen genutzt, um Erreichtes im Bernauer Stadtparlament und Pläne für die Zukunft der Stadt vorzustellen. Und das kamm gut an ... MEHR


Landtagssitzung im Mai

Es geht auf die Zielgerade – die Maisitzung war die vorletzte Plenarwoche dieser Legislaturperiode. Eine Legislaturperiode, die nicht entspannt ausläuft, sondern für die Abgeordneten in einem Sprint endet: insgesamt müssen bis zur Sommerpause noch fast 40 Gesetze verabschiedet werden. Auf der Tagesordnung standen u.a. die Lage der Kommunen, ein Gesetz über soziale Wohnraumförderung und ein Gesetz gegen die Zweckentfremdung von Wohnraum. Die Enquetekommission "Ländliche Räume" hat ihren Abschlussbericht vorgelegt. MEHR


Frieden schaffen ohne Waffen

Am 15. Mai widmete sich der „Rote Salon“, eine öffentliche, zwangslose Diskussionsrunde in der Geschäftsstelle der LINKEN in Bernau, dem Thema „Frieden und Abrüstung“. Als prominenter Gast konnte Tobias Pflüger, MdB und stellv. Parteivorsitzender der LINKEN, begrüßt werden. Mit Bezug auf die gefährliche Situation im Nahen Osten im Zusammenhang mit dem Konflikt USA-Iran kritisierte er die unentschlossene Haltung der Bundesregierung, der er auch einen neuen Rekord im Militärhaushalt vorwarf. Dabei machte er zwei Stoßrichtungen der Aufrüstung aus: gegen Migration/Flüchtlinge und gegen Russland. Engagiert diskutierten die Teilnehmer Möglichkeiten, sich dieser Entwicklung entgegenzustellen. MEHR


8. Mai - Zeichen gegen das Vergessen

Auch wenn es noch immer oder schon wieder Zeitgenossen gibt, die die Nazibarbarei als „Vogelschiss“ in der deutschen Geschichte verharmlosen und ein Ende des „Erinnerungskultes“ fordern, bleiben die gut 12 Jahre faschistischer Herrschaft nicht zu löschender Bestandteil der deutschen Geschichte, der auch zukünftige Generationen verpflichtet. Dieser Grundtenor bestimmte auch in diesem Jahr die Gedenkveranstaltungen zum 8. Mai an verschiedenen Orten im Barnim. In Bernau hatten sich an die 200 Bürger*innen am Denkmal für die gefallenen Soldaten der Roten Armee eingefunden. Seitens der Linken ergriff Dominik Rabe das Wort. Er charakterisierte den 8. Mai als Zeichen der Hoffnung auf Befreiung von Unterdrückung. Die Frage nach Krieg und Frieden stelle sich jedoch heute wieder wichtiger denn je. DIE LINKE fordere "Schluss mit der Produktion von Rüstungsgütern und Schluss mit dem Verkauf von Waffen und Panzern“. MEHR


Wer wird neuer Bürgermeister in Biesenthal?

M. Mächtig antwortet auf Bürgerfragen.
M. Mächtig antwortet auf Bürgerfragen.

Am Dienstagabend stellten sich in der Grundschule Biesenthal die vier Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 26. Mai, darunter die Kandidatin der Linken, Margitta Mächtig, den Fragen der Bürger*innen der Stadt. Mächtig schätzte anschließend ein: "Ich habe mich sehr gefreut, dass der Raum mehr als bis auf den letzten Stuhl gefüllt war. In einer sehr aufgeschlossenen Atmosphäre diskutierten wir 2 Stunden über die Vorstellungen von und Anforderungen an die Kandidaten. Querbett durch die Kommunalpolitik ging es und machte wirklich Spaß. Waldkita, Schule, Sporthalle, Windräder, ärztliche Versorgung, kommunaler Klimaschutz, Wachstum der Gemeinde und Gewerbeansiedlungen spielten eine Rolle. Im fairen Gedankenaustausch verging die Zeit wie im Flug und die Interessierten konnten sich ein Bild von der Kandidatin und den Kandidaten machen. Und natürlich hoffe ich, dass ich 'mächtig' überzeugen konnte." (S.a. das Programm der Linken in Biesenthal zur Kommunalwahl)


Jahresempfang der Barnimer Linken

Es sollte am 3. Mai im Bernauer Ofenhaus Rückschau auf das in der ausgehenden Wahlperiode Erreichte gehalten, Ausblick auf die gestellten Ziele in den nächsten 5 Jahren gegeben und nicht zuletzt die Mitglieder für die Tage bis zur Stimmabgabe motiviert werden. Dabei herrschte eine fröhliche, optimistische Stimmung vor, für die gleich zu Beginn „Orgel Henry“ aus Eichhorst sorgte. Sebastian Walter begrüßte gemeinsam mit der Fraktionsvorsitzenden der Linken in der Bernauer SVV, Dr. Dagmar Enkelmann, die zahlreich erschienenen Gäste. Beide führten nachfolgend Interviews mit möglichen Mandatsträgern für künftige Kommunalvertretungen. Zum Abschluss brachte Dagmar Enkelmann die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Wahlprogramme der Partei die Bürger*innen überzeugen werden. MEHR


Europa - jetzt aber richtig!

Unter diesem Motto standen in diesem Jahr die 1. Mai-Feiern auch im Barnim. In dem Aufruf des DGB zum Tag der Arbeit 2019 wurden mit Blick auf die Europawahl die friedensstabilisierende Rolle der EU, erweiterte Rechte der Arbeitnehmer*innen sowie wirtschaftliche Vorteile der europäischen Integration genannt. Zugleich wurde deutlich gemacht, dass in der EU „die Interessen der Märkte oft Vorrang haben vor sozialen Belangen“. Daran knüpften dann auch die politischen Bekundungen bei den Mai-Kundgebungen an. Die Veranstaltung auf dem Platz am Steintor in Bernau, bei der DIE LINKE Mitorganisator war, nahm sich u. a. der Themen "gute Arbeitsbedingungen", "Chancengleichheit zwischen Frauen und Männern" sowie "europaweite Sozialversicherung" an. MEHR


Zur April-Sitzung des Landtages

In der 2. April-Woche trat das Plenum des Landtags Brandenburg zusammen. Der Countdown läuft – dies war die drittletzte Plenarwoche dieser Legislaturperiode, alle laufenden Gesetzgebungsverfahren müssen bis zur Sommerpause abgeschlossen sein. U.a. wurde das neue Verfassungsschutzgesetz in erster Lesung im Landtag behandelt. Mehrheiten für die Abschaffung dieser Behörde gibt es momentan nicht. Aber erste wichtige Erkenntnisse aus dem NSU-Untersuchungsausschuss des Landtages werden gesetzlich verankert. MEHR


„Die SPD/LINKE-Koalition wird das Problem lösen“

Im Land Brandenburg wird die Abschaffung der Straßenausbaubeiträge diskutiert. Städte und Gemeinden erheben sie. Es gibt soziale Härten, aber auch Vorteile für Grundstückseigentümer. Andere Bundesländer diskutieren, die Abschaffung wieder rückgängig zu machen. Einfache Lösungen gibt es nicht. In einem Gespräch der OW beziehen unsere Direktkandidat*innen für die Landtagswahl, Sebastian Walter, Isabelle Czok-Alm und Ralf Christoffers, dazu Stellung. MEHR


"Wir wollen einen Sozialstaat"

Unsere Kandidat*innen für die Landtagswahl im Interview

Ob Frieden, Bürgerrechte oder Zukunft der Kinder - DIE LINKE in Brandenburg verfolgt konsequent einen Kurs auf soziale Gerechtigkeit und Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen in allen Landesteilen. In dem in der März-Ausgabe der "Offenen Worte" veröffentlichten Interview geben unsere Direktkandidat*innen Sebastian Walter, Isabelle Czok-Alm und Ralf Christoffers Antworten auf die aktuellen Themen der Landespolitik und ihre Vorstellungen von der zukünftigen Landespolitik. MEHR


Weitere Schlagzeilen

Links wirkt - auch in Bernau (20.12.2018)

Isabelle Czok-Alm als Direktkandidatin der LINKEN im Landtagswahlkreis 15 gewählt (10.12.2018)

Ralf Christoffers geht nochmal ins Rennen (30.11.2018)

Ein Barnim für alle – sozial, gerecht und solidarisch! (21.11.2018)

Zum Kabinettsentwurf der Novelle des Brandenburgischen Polizeigesetzes (4.11.2018)

LINKE-Kreisvorstand tagte in Eberswalde (24.10.2018)

Aufstehen oder liegenbleiben (23.10.2018)

Weiterer Breitbandausbau im Barnim (22.10.2018)

Ziel: Beitragsfreies Schüler- und Azubiticket (22.10.2018)

LINKE macht Lust auf Kommunalpolitik – auch für jüngere Leute (28.9.2018)

Wessen Staat – wessen Recht? (28.9.2018)

„Rotes Grillen“ in „wilder“ Natur (23.8.2018)

Neue KITA-Gebührensatzung in Eberswalde in Arbeit (18.8.2018)

Der Barnim hat einen neuen Landrat (8.8.2018)

Land Brandenburg stärkt die Finanzkraft der kommunalen Familie (2.8.2018)

Sommerfest in Biesenthal (25.6.2018)

Thomas Nord, MdB, sprach vor Parteifreunden zur aktuellen Lage (23.6.2018)

Stimmen gegen den Mainstream … (20.6.2018)

LINKE-Stadtverordnete organisiert Fahrraddemo (5.6.2018)

Linksfraktionen aus Bernau und Panketal für Entlastungskonzept für Pendler (11.5.2018)

8. Mai –Symbol der Hoffnung auf Befreiung von Unterdrückung und auf Frieden (10.5.2018)

Als Ärztin in Burkina Faso (7.5.2018)

Im Alter gut leben in Bernau (4.5.2018)

1. Mai –„Es ist maine Zeit“ (3.5.2018)

Veranstaltung des Gedenkens (9.4.2018)

Digitalisierung und viel mehr (30.3.2018)

Bernauer LINKE zieht Zwischenbilanz (29.3.2018)

Linksfraktion im Kreistag gegenwärtig gegen weitere Finanzmittel für Finowkanal (29.3.2018)

Abgrenzung nach rechts nötig (26.3.2018)

Zur Diskussion um den Weiterbetrieb des Flughafens Berlin-Tegel (20.3.2018)

Was ist der Sinn der Waffen? (12.3.2018)

Teilhabe statt Fürsorge: Barrieren abbauen (12.3.2018)

Tagesmütter und -väter werden gebraucht (7.3.2018)

Ascherfreitag mit vollem Elan (20.02.2018)

Straßenausbaubeiträge im Barnim (10.2.2018)

Barnimer LINKE für Kooperation mit SPD auch bei Landratswahl (28.01.2018)

Ein unmoralisches Angebot zum Finowkanal (18.1.2018)

Visionen zur Zukunft der LINKEN (18.1.2018)

Neujahrsempfang der Barnimer LINKE mit parteiübergreifender Präsenz (14.1.2018)

Bernauer LINKE startet ins neue Jahr mit Spendenaktion (9.1.2018)

Für barrierefreie Bushaltestellen und Senkung der Straßenbaubeiträge (5.1.2018)

Pressemeldungen aus dem Kreisverband

Wahlparty

Anlässlich der Europa- und der Kommunalwahl lädt der Stadtverband DIE LINKE. Bernau alle Mitgliederinnen, Mitglieder und natürlich auch alle Politikinteressierten aus Bernau zur Wahlparty ein. Wo und Wann? Galerie Bernau, Bürgermeisterstraße 4, am Wahlabend des 26.Mai 2019, ab 18:00 Uhr. Gemeinsam mit unseren Mitgliederinnen und Mitgliedern,... Weiterlesen


Pokalfinale bei den Linken

Am Samstag findet das DFB-Pokalfinale zwischen RB Leipzig und Bayern München statt. Wer nicht gern allein das Endspiel um den DFB-Pokal sehen möchte und schon immer wissen wollte, für wen DIE LINKE jubelt, der ist am 25. Mai herzlich eingeladen, zusammen mit dem Stadtvorsitzenden Thomas Sohn, der Fraktionsvorsitzenden Dagmar Enkelmann und vielen... Weiterlesen


Jahrestag der Befreiung - Den Heldinnen und Helden der Stadt Eberswalde gedenken

Zum 74. Jahrestag der Befreiung erklärt der Spitzenkandidat der Eberswalder LINKEN für den Wahlkreis 2, Sebastian Walter: Der 8. Mai wird jedes Jahr als Tag der Befreiung auch in Eberswalde begangen. Dieser Tag ist Anlass, den Toten zu gedenken und den Befreiern zu danken. Die Rote Armee beendete auch in Eberswalde den mörderischen faschistischen... Weiterlesen


OW - Juni/Juli 2019 - ist da!

Thema der aktuellen Ausgabe ist vor allem die bevorstehende Landtagswahl am 1.September. Unsere Direktkandidaten kommen zu Wort und sprechen über ihre Vorstellungen zur weiteren Entwicklung Brandenburgs. Ferner gibt es eine längere Nachbetrachtung zu den Wahlergebnissen vom 26. Mai. Darüber hinaus wird in einer Fortsetzung das Verhältnis zwischen Staat und Kirche behandelt. Nicht zuletzt werfen wir einen Blick voraus auf das Pressefest der "kleinen Zeitungen" am 10. August in Bernau am Steintor.

Die nächsten Termine

Keine Nachrichten verfügbar.

Stopp aller Waffenexporte!

Mitglied werden!