Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Willkommen

Wir heißen Sie herzlich auf den Seiten der Partei DIE LINKE.Kreisverband Barnim willkommen. Hier finden Sie aktuelle Themen und Positionen unserer Partei sowie Hinweise auf unsere Termine und Veranstaltungen. Zugleich berichten wir über die Aktivitäten unserer Abgeordneten in den Parlamenten der verschiedenen Ebenen und versuchen so, mehr Transparenz in die Politik zu bringen.

Sie werden beim Stöbern auf unseren Seiten feststellen, dass wir um Aktualität bemüht sind. Aber auch der eine oder andere Blick zurück ist gewollt, um Entwicklungsprozesse zu verdeutlichen. Für Ihre Anregungen aber auch Kritiken sind wir Ihnen dankbar. Schreiben Sie uns an info@dielinke-barnim.de!


Petition der Volkssolidarität zum Entlastungspaket

Grafik: Volkssolidarität

Die Entlastungspakete der Bundesregierung zur Dämpfung der Folgen von Preissteigerungen bei Energie und Lebensmitteln waren zweifellos richtig. Sie unterstützten vor allem abhängig Beschäftigte und Beziehende von Grundsicherung. Aber sie erreichten bei weitem nicht alle Menschen, die von den Teuerungen betroffen sind. Insbesondere gingen die Hilfeleistungen an den Rentnerinnen und Rentnern völlig vorbei. Aber auch die übergroße Mehrheit der Studierenden geht bei den Unterstützungszahlungen leer aus, ebenso wie Kleinunternehmer*innen. Die Volkssolidarität hat eine Petition auf den Weg gebracht, in der sie gleiche Rechte für alle und insbesondere die Gleichberechtigung für Rentner*innen, Studierende und Soloselbstständige fordert. Auch sie sollen eine Einmalzahlung in Höhe von 300 Euro erhalten. Dafür sollen bis zum 30. September 2022 mindestens 6.000 Unterschriften gesammelt und dann den zuständigen Bundesminister*innen übergeben werden. | Petition unterschreiben: www.change.org


Letzte Meldungen aus dem Barnim

Linksfraktion fordert Schutzschirm

In einem Editorial für den Newsletter der Landtagsfraktion hat unser Mitglied des Landtages und Fraktionsvorsitzender aus Eberswalde, Sebastian Walter, von der Landesregierung gefordert, angesichts der Preisexplosion Schutzschirme aufzuspannen und Härtefonds aufzusetzen. Doch Brandenburg bleibe untätig. "Dabei steht den Menschen im Land das Wasser bis zum Hals und Konzepte zur Entlastung lägen längst auf dem Tisch. Im Grunde sind es zwei Dinge, auf die es gerade ankommt: Erstens müssen wir in die Märkte eingreifen und dafür sorgen, dass Gas und Strom bezahlbar bleiben. Und zweitens müssen wir die hohen Belastungen abfedern, Existenzen sichern." MEHR


Volksküche der Linken in Bernau

Am 17. September organisierten Mitglieder der Bernauer LINKE ein weiteres Mal eine "Volksküche". Kostenlos wurde in Bernau-Süd zur Mittagszeit Kartoffelsuppe ausgegeben. Die Initiative wurde gut angenommen. Gut 50 Anwohner*innen hatten das Angebot angenommen. Zugleich suchten viele Besucher der Aktion das persönliche Gespräch, wobei sie ihre Sorgen über die sich verschlechternde soziale Lage zum Ausdruck brachten. MEHR


Ferien auf Kuba 2022

Wie ist die Lage auf der Karibik-Insel vor den Toren der USA? Konnte sich die US-Administration zu Lockerungen in ihrer Blockade-Politik gegenüber Kuba durchringen? Mit welchen Schwierigkeiten hat die kubanische Regierung zu kämpfen? Auf all diese Fragen gibt der Reisebericht unseres Genossen Fischer Antworten und verschafft dem Leser einen kleinen Einblick in die Entwicklung des Landes. MEHR


Gedenken an die Opfer des Faschismus

Auch in diesem Jahr gedachte der Bernauer Stadtverband der LINKEN der Opfer des Faschismus. Auf Initiative des Territorialen Bündnisses, zu dem DIE LINKE. Bernau gehört, fand am 11. September am Denkmal für die Opfer des Faschismus auf dem Bahnhofvorplatz in Bernau eine Gedenkveranstaltung statt.
Für die Bernauer LINKE ergriff Martin Günther, Mitglied des Stadtvorstandes, das Wort. Er verwies anhand jüngster Vorfälle darauf, dass Rechtsextremismus noch immer nicht überwunden ist. Er zitierte Bertolt Brecht mit den Worten „Der Schoß ist fruchtbar noch, aus dem das kroch“. MEHR


Für Frieden - Gegen Aufrüstung

Kundgebung zum Weltfriedenstag

Zum Weltfriedenstag am 1. September hatte DIE LINKE.Bernau gemeinsam mit Gewerkschaftern zu einer Kundgebung auf dem Bernauer Bahnhofsvorplatz aufgerufen. Geschätzt 60 bis 70 Bürger*innen waren dem Aufruf gefolgt bzw. hatten sich spontan der Veranstaltung angeschlossen. Fahnen mit der Friedenstaube wurden geschwengt, Anti-Kriegslieder abgespielt. In den Reden unserer Mitglieder wurde das sofortige Ende des Krieges in der Ukraine und die Aufnahme von Friedensverhandlungen gefordert. Waffenlieferungen der BRD für die Ukraine müssten eingestellt werden. Es gelte, eine neue Friedensordnung zu etablieren. MEHR


Barnimer LINKE wählte neuen Kreisvorstand

Am 27. August 2022 fand in Bernau die Kreismitgliederversammlung der LINKEN zur Wahl eines neuen Vorstandes statt. Neben der bisherigen Ko-Vorsitzenden Isabelle Czok-Alm führt nun Dominik Rabe den Kreisvorstand an. Auch die Funktion des Kreisgeschäftsführers wurde mit Janina Gebauer neu besetzt. Weitere Neumitglieder vervollständigen nun das Gremium. In der lebhaften Diskussion wurden die Schwerpunkte der weiteren Arbeit des Kreisverbandes beraten. So gab es die Forderung nach engerer, vertrauensvoller Zusammenarbeit untereinander. Zudem gelte es, engere Kontakte zu den Bürger*innen zu suchen und die strategischen Ziele der Partei zu verdeutlichen. DIE LINKE muss ihr Profil als "Kümmerer-Partei" schärfen und Hilfestellung bei der Lösung von Problemen der Bürger*innen leisten. Außerdem soll die Suche nach Verbündeten im Kampf um die Lösung sozialer Fragen intensiviert werden. Der Protest gegen die gegenwärtige Politik soll entschlossener auf die Straße gebracht werden. MEHR


Rückschau: Volksküchenaktion in Bernau

Anfang Juni organisierten Mitglieder der LINKEN in Bernau die erste „Volksküchenaktion“. Aufhänger war das auch jetzt noch aktuelle Thema der gestiegenen Lebensmittelpreise. Mit Kartoffelsuppe von der „Getränkequelle Neumann“ und einer großen Feldküche ging es in das Wohngebiet Bernau-Süd. MEHR


 

Linksfraktion in Werneuchen plädiert für Generationenpark

Die Linksfraktion in der SVV Werneuchen hat eine Beschlussvorlage für die nächste Sitzung des Gremiums eingereicht, die auf die Anlage einer Geburtsbaumwiese zielt. Die Fraktion ist davon überzeugt, dass die  Etablierung eines Generationenparks in Werneuchen sowohl identifikationsstiftend als auch ein kleiner Beitrag zum Klimaschutz ist. MEHR


 

Der Linke gewinnt ...

Bernaus Bürgermeister André Stahl kann erfolgreiche Arbeit fortsetzen

Bei der gestrigen Bürgermeisterwahl in Bernau bei Berlin setzte sich der Amtsinhaber mit großem Vorsprung vor seinen Konkurrent*innen durch. 64,2 % der abgegebenen Stimmen entfielen auf André Stahl von den Linken. Seine schärfste Konkurrentin, Anette Kluth (BVB/Freie Wähler), erreichte mit 29,4 % nicht einmal die Hälfte dieses Stimmenanteils. Der SPD-Kandidat, Lars Stepaniak-Bockelmann, erhielt gar nur 3,4 % der abgegebenen Stimmen, obwohl die Grünen ihn unterstützt hatten. MEHR


Linksfraktion in Werneuchen will Verbesserung der medizinischen Versorgung

Die Linksfraktion in der Stadtverordnetenversammlung von Werneuchen hat eine Beschlussvorlage für die SVV eingereicht, die auf die Verbesserung der medizinischen Versorgung in der Stadt Werneuchen und Ihren Ortsteilen gerichtet ist. Danach soll die Verwaltung, speziell der Bürgermeister, Gespräche mit der Ärztekammer u.a. Verantwortlichen führen. In der Begründung des Antrages wird auf das rasche Wachstum der Stadt verwiesen, in der bereits jetzt Ärztemangel herrscht. MEHR


Walther Rathenau – Mord mit Folgen

In diesen Tagen jährt sich der Mord an Walther Rathenau zum hundertsten Mal. Er war Außenminister des Deutschen Reiches, Leiter der Kriegsrohstoffabteilung im Kriegsministerium, einer der Organisatoren der deutschen Rüstungsindustrie zu Beginn des Ersten Weltkriegs, Mitglied der sogenannten Sozialisierungs- sowie der Friedenskommission, Teilnehmer an mehreren Reparationskonferenzen nach dem Krieg. Wodurch er in die Geschichte aber vor allem einging, war der Rapallo-Vertrag vom 16.04.1922, den er mit dem russischen Außenminister, Georgij Tschitscherin, unterzeichnete. Dieser Vertrag legte die Grundlagen für die beiderseitige völkerrechtliche Anerkennung, den Verzicht auf gegenseitige Reparationszahlungen sowie die Wiederaufnahme der Wirtschaftsbeziehungen nach dem Prinzip der Meistbegünstigung, was Deutschland einen Teil seiner Souveränität wiederbrachte und Russland eine wichtige Voraussetzung für Frieden.
In einer Zeit kriegerischer Auseinandersetzungen in Europa lohnt ein Blick zurück in die Geschichte ... MEHR


Zur Juni-Sitzung des Kreistages

Die jüngste Sitzung des Kreistages beschäftigte sich u.a. mit der geplanten, aber vor kurzem gestoppten Kitarechtsreform. Die Fraktion DIE LINKE/Bauern sprach sich für die Durchsetzung dieser Reform aus. Als Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses hat Margitta Mächtig einen Brief initiiert, der direkt an den Ministerpräsidenten gerichtet ist. In diesem vertritt sie die Ansicht, dass nur ein erfolgreicher Abschluss der Strukturreform Entlastung und Rechtsfrieden für alle Beteiligten im Land Brandenburg bringen kann.
Hinsichtlich des Kindertagesstättenbedarfs- und Schulentwicklungsplans des Landkreises forderte unsere Fraktion ein regelmäßiges Monitoring. Ferner setzte sich unsere Fraktion dafür ein, das Projekt „You ́ll never walk alone“ - eine Plattform zur Unterstützung von Kindern und Jugendlichen mit seelischen Problemen - für das nächste Schuljahr finanziell zu sichern. MEHR


Info-Veranstaltung zur Bürgermeisterwahl in Bernau

Für den 2. Juni hatte unser Bürgermeister von Bernau und Kandidat für die Wahl am 19. Juni, André Stahl (DIE LINKE), zu einer Informationsveranstaltung in das Bernauer "Ofenhaus" eingeladen - und viele Bürger*innen nahmen diese Gelegenheit wahr. Es wurde ein Resümee über die vergangenen 8 Jahre seiner bisherigen Amtszeit gezogen und ein Überblick über angestrebte Ziele für die nahe Zukunft der Stadt gegeben. Lob für die bisherige Arbeit des Bürgermeister kam nicht nur aus den eigenen Reihen. So brachte der Vorsitzende des Vereins "Bündnis für Bernau", D. Maleuda, seine hohe Wertschätzung für das Engagement von A. Stahl mit den Worten zum Ausdruck: "Er will es nicht nur – er kann es!“ Auch C. Schmidt vom Barnimer MittelstandsHaus e.V. würdigte die Tatsache, dass die Mitglieder seines Vereins in A. Stahl und in der Stadtverwaltung einen verlässlichen Partner hatten.
Die Veranstaltung endete mit einer Überraschung ... MEHR


Neue Social-Media-Beiträge

Neumitgliedervorstellung mit Janina Gebauer:
https://www.youtube.com/watch?v=fSsP_PI0OOY&t

Podcast „Koalitionsgespräche“ über Pflege und soziale Arbeit mit Intensivpfleger Sascha und Tobias, der in der Eingliederungshillfe für Menschen mit geistigen Einschränkungen arbeitet
https://www.youtube.com/watch?v=9mtce41u3nE
 

MITSPIELER GESUCHT!

Zusammen mit Menschen aus unserem Twitch Stream haben Janina, Nancy, Felix, Maik und Matthias eine Runde „Gartic Phone“ gespielt. „Gartic Phone“ ist eine Art Stille Post mit Zeichnen. Blöd nur, wenn das Zeichnen bei einigen Mitspielern das Grundschulniveau nie verlassen hat.

Wer bei zukünftigen Spieleabenden dabei sein möchte, der kann uns gerne über Facebook und Instagram anschreiben oder sich direkt bei Matthias unter M.Holz86@gmx.de melden.

Hier die letzte Runde zum Nachschauen: https://www.youtube.com/watch?v=24VXSIpsTfg

377973730046101

Zur Mai-Tagung der Bernauer SVV

Auf der jüngsten Tagung der Bernauer SVV am 12. Mai 2022 konnte die Linksfraktion 2 Beschlussvorlagen durchbringen. Dabei handelte es sich um einen Antrag zur Sicherung von Flächen für das Gemeinwohl und die Erarbeitung eines Konzepts für eine soziale, sportliche und kulturelle Infrastruktur. Ferner fand sich in der SVV eine Mehrheit für den Beschlussantrag der LINKEN, ein dichteres Netz an Bushaltestellen in Bernau zu schaffen. Dabei strebt die Fraktion der LINKEN keine generelle Verdichtung des Bushaltestellennetzes, sondern nur an gewissen Stellen der Stadt eine bessere Erreichbarkeit an. Darüber hinaus beschloss auf Initiative unserer Fraktion der Sozialauschuss der SVV einen Fragenkatalog an das Schulamt in Frankfurt/O. zu schicken, um die Folgen der Corona-Pandemie für Kinder und Jugendliche im Barnim genauer zu erfassen und sich daraus ergebende notwendige politische Schritte zu erarbeiten. MEHR


DIE LINKE.Eberswalde wählt Doppelspitze

Am 7. Mai kam der Stadtverband der LINKEN.Eberswalde zu einer Mitgliederversammlung zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen und die Bürgermeisterwahlen auszuwerten. Die 31-jährige Lehrerin und Stadtverordnete Katharina Walter und der 21-jährigen Lehramtsstudenten Pascal Heinrich erhielten einstimmig das Vertrauen, zukünftig den Stadtvorstand zu leiten. Es herrschte große Einigkeit in den Reden, zukünftig noch entschlossener für eine Stadt, in der es gerecht zugeht, in der alle die gleichen Chancen haben und niemand Angst vor Armut haben muss, zu kämpfen. MEHR


Der 8. Mai 2022 - Gedenktag im Zeichen des Krieges

Auch in diesem Jahr hatte der Stadtverband der LINKEN.Bernau dazu aufgerufen, des Jahrestages des Endes des 2. Weltkrieges und der unzähligen Opfer der Nazibarbarei zu gedenken. Angesichts des Krieges in der Ukraine war es eher ein stilles Gedenken. Ca. 70-80 Bürger*innen hatten sich gegen 10.00 Uhr am sowjetischen Ehrenmal im Stadtpark versammelt, um den im 2. Weltkrieg gefallenen Sowjetsoldaten ihre Ehre zu erweisen. Martin Günther, Mitglied des Stadtvorstandes der LINKEN.Bernau, hielt eine kurze Ansprache, in der er den Befreiern vom Nazijoch dankte. Zugleich verurteilte er den Überfall Russlands auf die Ukraine und wandte sich strikt gegen jeden Versuch, den 8. Mai zur Legitimierung des Krieges Russlands gegen die Ukraine zu missbrauchen.
Auch in Eberswalde und anderen Orten hatte DIE LINKE zum Gedenken an den Tag der Befreiung aufgerufen.MEHR


 

"GeMAInsam in Bernau für Frieden und gute Arbeit"

Unter diesem Motto trafen sich nach zwei Jahren, in denen wir in Bernau auf eine 1. Mai-Veranstaltung Corona-bedingt verzichten mussten, dieses Jahr wieder Gewerkschaften, Verbände und Parteien zum Tag der Arbeit in Bernau. Bei schönem Wetter kamen weit über 100 Menschen in der Bürgermeisterstraße zusammen, unter denen sich auch Bürgermeister André Stahl befand. Thomas Sohn, Kreisvorsitzender der LINKEN. Barnim und Mitglied des Stadtvorstandes Bernau, eröffnete die Veranstaltung mit einem Appel: „Gerechtigkeit und sozialer Zusammenhalt kommen nicht von selbst. Deshalb müssen wir diesen Tag nutzen, um zum einen auf die Probleme der Menschen hinzuweisen. Zum anderen müssen wir darauf hinwirken, dass wir soziale Bewegungen und Gewerkschaften stärken, damit die Interessen der Beschäftigten und einfachen Menschen stärker Gehör finden. Unsere Gesellschaft braucht mehr soziale Gerechtigkeit und weniger Aufrüstung.“ MEHR


Linksfraktion in Werneuchen für lufttechnische Anlagen in Grundschule

Kurz vor den Osterfeiertagen hat die Linksfraktion in der SVV Werneuchen eine Beschlussvorlage zur Verbesserung der Raumluft in der Grundschule eingereicht. Damit soll die Verwaltung mit der Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie zum Einbau und den Betrieb einer raumlufttechnischen Anlage in der neuen Grundschule beauftragt werden. MEHR


Ostermarsch für den Frieden auch in Bernau

Der Bernauer Ortsverband der LINKEN hatte dazu aufgerufen und viele waren diesem am Karfreitag gefolgt: ein Marsch vom Bernauer Bahnhof zur Konversionsfläche an der Schwanebecker Chaussee. Er stand unter dem Motto „Frieden – jetzt! Waffen nieder! Keine Waffenlieferungen! Keine Aufrüstung!“ Begonnen hatte die Aktion mit einer Kundgebung auf dem Bahnhofsvorplatz. Die Redner, darunter auch unser Landesvorsitzender und Vorsitzender der Landtagsfraktion der LINKEN, Sebastian Walter, verurteilten den Überfall auf die Ukraine, forderten eine sofortige Waffenruhe und die Aufnahme von Verhandlungen. MEHR


Bodo Ramelow in Bernau

Am 8. April konnte die Bernauer LINKE einen der bekanntesten Politiker ihrer Partei begrüßen: Bodo Ramelow – Ministerpräsident des Landes Thüringen seit 2014 und seit 1. November 2021 Präsident des Bundesrates. Er weilte auf Einladung unseres Bürgermeisters André Stahl, der erneut in der bevorstehenden Wahl für das Amt kandidiert, in der Hussitenstadt.
Nach einem gemeinsamen Stadtspaziergang trafen sich beide Protagonisten zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion im Ofenhaus. André Stahl berichtete über die Entwicklung Bernaus. Bezahlbares Wohnen und Bildungsgerechtigkeit stünden ganz oben auf der Agenda für die Stadt. Sein Leitmotiv sei für die nächsten Jahre, Bernau zu einer sozialen, mobilen und grünen Stadt zu entwickeln. Beide Politiker waren sich darin einig, dass nicht alle Pläne nach Wunsch umgesetzt werden könnten. Beide sind mit dem Umstand konfrontiert, dass es sowohl im thüringischen Landtag als auch in der Bernauer SVV keine Mehrheit der LINKEN gibt. So gelte es häufig, über Parteigrenzen hinweg den Dialog zu suchen und Problemlösungen zu finden. MEHR


Sören Ole Gemski 1954 – 2022

Wir trauern um unseren Genossen Sören-Ole Gemski.
Lange Jahre war er in unserer Partei für unsere Partei in unterschiedlichen Gremien und Ämtern in Bernau und im Barnim tätig. Die Partei verdankt ihm viel.
Er ist den Bernauerinnen und Bernauern bekannt, nicht nur als Stadtverordneter in der Stadt Bernau. Bis zu seinem Tod war er in der Fraktion Die LINKE aktiv.
Seine präzise und prononciert vorgetragenen Gedanken und Positionen zeigten immer den Menschen, den Humanisten Ole Gemski. In diesen Zeiten ist dies nötiger denn je. 

 

Wir vermissen Ihn.  

Stadtverband Bernau 
Fraktion der SVV Bernau

Bericht von der Sitzung des Kreistages im März

Die März-Sitzung des Barnimer Kreistages war insbesondere von den aktuellen krisenhaften Ereignissen gekennzeichnet und thematisch begrenzt - Krieg in der Ukraine, Corona-Pandemie, Schul- und Bildungspolitik, Schülerverkehr. So informierte der Landrat, dass in Zusammenarbeit mit Kommunen und Ehrenamtlern für 1600 Geflüchtete aus der Ukraine  Unterbringungen organisierte werden konnten. Der Landrat will zudem den Zivilschutz weiter voranbringen.
Die Fraktion DIE LINKE/Bauern thematisierte u.a. Fragen der Schulsozialarbeit. Außerdem nahm unsere Fraktion wiederholt Stellung zum destruktiven Verhalten der AfD bzw. ihren ehemaligen Fraktionsmitgliedern, die nun als "Die Konservativen" firmieren. MEHR


 

Containment – 75 Jahre und kein Ende

In einem Gastbeitrag wirft der Autor einen Blick zurück auf 75 Jahre Weltgeschichte und internationale Politik, die insbesondere durch das Bestreben der USA nach Ausdehnung ihrer Macht- und Einflusssphären gekennzeichnet waren. Kaum waren 1945 die Waffen in Europa verstummt, machte der damalige US-Präsident Trumen deutlich, dass es nunmehr darauf ankomme, die Sowjetunion "zurückzudrängen". Mit seiner berüchtigten Rede in Fulton, Missouri, legte W. Churchill 1946 die ideologischen Grundlagen für den über Jahrzehnte andauernden Kalten Krieg, der z.B. in Korea und Vietnam auch "heiß" ausgetragen wurde. Bis 1989 hielt das bipolare Kräftegleichgewicht zwischen "West" und "Ost" an. Mit dem Zerfall der Sowjetunion 1990/91 wähnten sich die USA am Ziel der „totalen“ Eindämmung des „Kommunismus“, am Ende der Geschichte. Doch nach der chaotischen Periode unter Boris N. Jelzin trat Russland in eine Phase der schrittweisen Konsolidierung ein, begann wieder, seine Interessen als souveräner Nationalstaat zu sichern. Russland wurde in den Augen der US-Regierung erneut der „expansive Feind“. Hillary Clinton reaktivierte die alte Truman-Doktrin des Containment, einschließlich der bisherigen Juniorpartner.  Eine „rote Linie“ überschritten die USA mit dem Regime-Change in der Ukraine, was zu den bekannten russischen Reaktionen führte. MEHR


Bürgermeisterwahl in Eberswalde

Eberswalde hat am 13. März gewählt. Es ging um das zukünftige Stadtoberhaupt. DIE LINKE schickte gemeinsam mit Bündnis 90/Die Grünen Steffi Schleemilch ins Rennen. Sie erhielt 21,4 Prozent der abgegebenen Stimmen. Am Ende fehlten ihr lediglich 47 Stimmen, um in die Stichwahl zu kommen. Dennoch wertet DIE LINKE das Abschneiden von Steffi als Erfolg. Leider lag die Wahlbeteiligung mit 37,7 % recht niedrig. MEHR


André Stahl erneut Bürgermeisterkandidat 2022

André Stahl bei seiner Rede zur Bilanz und seinen Plänen

Nachdem sich der amtierende Bernauer Bürgermeister bereits Mitte Dezember letzten Jahres auf Bitte des Stadtverbandes der LINKEN bereit erklärt hatte, sich der Wiederwahl zum Bürgermeister Bernaus zu stellen, wurde er am 26.02.2022 auf einer Mitgliederversammlung des Stadtverbandes mit einem überzeugenden Votum für die Wahl am 19. Juni 2022 nominiert: Mit 100 Prozent Unterstützung von den 56 Anwesenden schicken diese André Stahl erneut in das Rennen um das Amt. Das Leitmotiv von André Stahl für die nächsten Jahre ist ein soziales, mobiles und grünes Bernau. Die Ausgangslage dafür erscheint gut (s.a.Pressemeldung). MEHR


Linksfraktion in Werneuchen zu LEADER-Projekten

Die Linksfraktion in der SVV Werneuchen hat sich in einem Schreiben u.a. an den Bürgermeister der Stadt, Herrn Kulicke, dafür ausgesprochen, dass die bereits in den Ortsbeiräten diskutierten LEADER-Projekte (Maßnahmen zur Förderung der ländlichen Entwicklung) für die Periode 2023-2027 auch in der Stadtverordnetenversammlung beraten werden sollten. Zudem werden Vorschläge unterbreitet, die in das Förderprogramm aufgenommen werden sollten. MEHR


Friedenskundgebung in Bernau

Die "Waffen nieder – Frieden in der Ukraine und Europa - Jetzt!"

Unter diesem Motto hatte der Bernauer Stadtvorstand der LINKEN zu einer Friedenskundgebung am 25. Februar auf dem Bahnhofvorplatz aufgerufen. An die 100 Bürger*innen waren dem Aufruf gefolgt bzw. hatten sich spontan dazugesellt. Martin Günther, Mitglied des Stadtvorstandes, hielt die Eröffnungsrede. Weitere Teilnehmer*innen, darunter Bürgermeister André Stahl, ergriffen das Wort. Die Kundgebung gestaltete sich teilweise recht emotional. Fahnen mit der Friedenstaube und selbstgemachte Plakate wurden geschwenkt, dazu ertönten Friedenslieder wie „Give Peace a Chance“ oder „Kleine weiße Friedenstaube …“ aus dem Lautsprecher. Einige Teilnehmer*innen sangen und schunkelten mit. MEHR

Auch in anderen Städten wurde gegen den russischen Einmarsch in die Ukraine demonstriert. So wurde in Wandlitz die Kundgebung anlässlich des Aktionstages "Brandenburg zeigt Haltung", die ursprünglich für den 19. Februar geplant und dann auf den 26.2. verschoben wurde und sich gegen eine die Corona-Pandemie leugnende Minderheit, gegen Hass und Falschinformationen richtete, aufgrund der aktuellen Entwicklung in der Ukraine zu einer Friedenskundgebung. Unsere Kreisvorsitzende Isabelle Czok-Alm hielt dazu eine Rede.

Erst letzte Woche hatte der Vorstand des Kreisverbandes der LINKEN.Barnim DIE LINKE im Bundestag aufgefordert, den Dialog mit Russland zu führen und damit zur Entschärfung der Ukraine-Krise beizutragen. MEHR


Beschlussvorlagen der LINKEN in Werneuchen zur Entlastung der Familien

Die Linksfraktion in der SVV Werneuchen hat für die kommende Sitzung des Stadtparlaments am 10. Februar zwei Beschlussvorlagen zur finanziellen Entlastung der Familien mit Schul- und Kita-Kindern eingereicht. Zum einen sollen die Elternbeiträge in Kitas und Hort entsprechend der tatsächlichen Betreungszeiten berechnet werden. Eine weitere Vorlage betrifft das Essengeld für alle Kinder in den Kitas, das nach der Anzahl der Essentage, maximal der festgelegte Pauschbetrag erhoben werden soll. MEHR


Gedenken an die Opfer des Faschismus

Am 27. Januar jährte sich die Befreiung des Vernichtungslagers Ausschwitz durch die Rote Armee zum 77. Mal. Dort wurden durch die Nazi-Schergen weit über eine Million jüdischer Menschen, Gegner des Naziregimes, Kriegsgefangene und andere Personen "unwürdigen Lebens" ermordet. Zur Erinnerung an diese historisch einmaligen Verbrechen wurde der 27. Januar zum internationalen Holocaust-Gedenktag erklärt.
Auch in diesem Jahr gedachten an diesem Tag viele Bürger*innen im Barnim, darunter auch Mitglieder unserer Partei, vielerorts der Opfer der Nazi-Barbarei. So rief Die LINKE. Wandlitz gemeinsam mit dem VVN-BdA Uckermark & Barnim an diesem Tag zum stillen Gedenken am Stolperstein für Karl Schweitzer in Schönwalde und den Ehrengräbern von Karl Schweitzer und Dr. Bruno Landau auf dem Wandlitzer Friedhof auf (s. Pressemitteilung). In Bernau legte im Beisein von rund 40 Mitbürger*innen Bürgermeister André Stahl (DIE LINKE) gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SVV, D. Sauer, einen Kranz nieder. Zuvor hatte auch im Bernauer Ortsteil Schönow eine Gedenkveranstaltung stattgefunden. In Panketal hatten die Ortsverbände der Parteien DIE LINKE, SPD und Bündnis90/Die Grünen gemeinsam zu einer Gedenkstunde aufgerufen. Nicht zuletzt gehörte auch in Eberswalde DIE LINKE zu den Organisatoren einer entsprechenden Gedenkveranstaltung.


Wohin führen die Grünen unser Land?

Die Bundesregierung ist noch nicht lange im Amt. Aber schon jetzt werden gewisse Tendenzen in ihrer Tätigkeit und Weichenstellungen deutlich. So sind z.B. in einer angespannten internationalen Lage, vor einer Reihe von geplanten Konferenzen und Treffen von hochrangigen Politikern zu Fragen außenpolitischer Themen vornehmlich schrille Töne von deutscher Seite zu vernehmen. Zuständig für die Außenpolitik ist die Ministerin A. Bearbock von den Grünen. Aber auch auf anderen Gebieten der Politik scheint diese Partei nicht immer ein "gutes Händchen" zu haben. Ein Gastbeitrag verdeutlicht diesbezügliche Bedenken. MEHR


Weitere Schlagzeilen

Linksfraktion in Werneuchen für Wiedereröffnung einer Arztpraxis für Frauenheilkunde 24.06.2021

80. Jahrestag des Überfalls Nazideutschlands auf die Sowjetunion 23.06.2021

DIE LINKE wirkt in Werneuchen 13.06.2021

Linksfraktion in Werneuchen für verbesserten Schülerverkehr 03.06.2021

"Geburtsbäume" und "Sozialkompass" für Bernau 28.05.2021

"Mindestlohn-Betrug stoppen!" 24.05.2021

Aktuelles aus der Gemeinde Ahrensfelde 19.05.2021

8. Mai 1945 - „Tag der Befreiung“ 12.05.2021

Reden wir über Europa, entscheiden Sie mit! 10.05.2021

Klimastreik in Eberswalde 10.05.2021

1. Mai: „Solidarität ist Zukunft“ 02.05.2021

"Was jetzt in Brandenburg zu tun ist" 25.04.2021

DIE LINKE.Ahrensfelde für Stärkung des kommunalen Wohnungsbaus 19.04.2021

DIE LINKE. Werneuchen will Ehrenamt stärken 15.04.2021

Direktkandidat*innen zur Bundestagswahl melden sich zu Wort:
Isabelle Czok-Alm: Wandlitz ist ein „Sicherer Hafen“
Niels-Olaf Lüders: Sigmud Jähn - Pioniertat ist der Ehre wert 11.04.2021

Briefwahl zur Landesvertreter*innenkonferenz 31.03.2021

Linksfraktion in Ahrensfelde für mehr Landschaftsschutzmaßnahmen 19.03.2021

I. Czok-Alm: "Mehr Solidarität wagen!" 15.03.2021

Bericht aus dem Kreistag 15.03.2021

Korruption im Bundestag? I. Czok-Alm zur CDU-Maskenaffäre 15.03.2021

Linksfraktion in Werneuchen strebt Mietpreisbegrenzung an 11.03.2021

"Aus der Krise lernen – Ohne Solidarität ist alles doof" 4.03.2021

Zum Februar-Plenum des Landtages 26.02.2021

Sebastian Walter: "Mietpreisbremse erhalten!" 25.02.2021

Gedanken zur linken Friedens- und Sicherheitspolitik 19.02.2021

Bernauer Linksfraktion will Existenz der Vereine sichern 12.02.2021

DIE LINKE. Werneuchen-Ahrensfelde gegen Aufweichung friedenspolitischer Positionen 31.01.2021

Unruhestiften gegen den sozialen und kulturellen Kahlschlag! 31.01.2021

Eine Welle der Solidarität für die Tafel 30.01.2021

Holocaust-Gedenktag 27.01.2021

DIE LINKE macht Druck(-sachen) 14.01.2021

I. Czok-Alm gegen Hass und Hetze - überall! 14.01.2021

DIE LINKE erzählt Märchen 12.01.2021

Niels-Olaf Lüders zum Sturm auf das Kapitol 10.01.2021

SchülerInnen erhalten weiterhin kostenfreies Mittagessen 9.01.2021

Offene Briefe an Bürgermeister zur Impfkampagne 9.01.2021

Bernauer Linksfraktion spendet an Bernauer Tafel  26.12.2020

Kreisgeschäftsstelle der Linken ist "Guter Ort" in Eberswalde 16.12.2020

Zur Dezember-Sitzung der SVV Bernau 14.12.2020

Dezember-Sitzung des Kreistages mit umfangreicher Tagesordnung 11.12.2020

Zwischenzeugnis für die Kenia-Koalition 21.11.2020

Zur US-Präsidentenwahl 15.11.2020

Leitbild für die Landwirtschaft 04.11.2020

Zur Sondersitzung des Landtages bezüglich Pandemie-Bekämpfung 31.10.2020

Direktkandidat*innen der LINKEN für Bundestagswahl 2021 nominiert 27.10.2020

Gesprächsangebot 28.09.2020

Zum September-Plenum des Landtages 26.09.2020

Machbarkeitsstudie zum Schwimmbadbau in Bernau 24.09.2020

Gedenken an die Opfer des Faschismus 14.09.2020

Zur September-Sitzung des Kreistages 14.09.2020

Grenzen öffnen – Abschiebungen stoppen! 12.09.2020

1. September - Weltfriedenstag 02.09.2020

Solidarisch aus der Krise 02.09.2020

Zum Augustplenum des Landtages 31.08.2020

S. Walter auf Sommertour im Barnim 04.08.2020

Im Zeichen von Weltoffenheit, Toleranz und Antirassismus 24.07.2020

Brandenburg verbinden 19.07.2020

Bericht von der Juni-Sitzung des Kreistages 21.06.2020

Anträge der Linksfraktion in der SVV Werneuchen 16.06.2020

Linksfraktion im Landtag fordert Corona-Schutzschirm 21.06.2020

Sichere Schulwege Hasenheide 18.06.2020

DIE LINKE: Oberstufenzentrum in Bernau erhalten! 07.06.2020

Pressefest der kleinen Zeitungen abgesagt 03.06.2020

Für bessere Arbeitsbedingungen der Reinigungskräfte 26.05.2020

Schutzschirm für Sozialstaat spannen! 20.05.2020

Kita-Beiträge für Eltern in "systemrelevanten Berufen" 20.05.2020

Zu den Plenartagungen des Landtages im Mai 17.05.2020

8. Mai -Tag der Befreiung 09.05.2020

Zum Schulbeginn in Brandenburg 03.05.2020

Kurzarbeitergeld aus Landesmitteln aufstocken! 30.04.2020

Echter Rettungsschirm für Wirtschaft nötig 24.04.2020

LINKE fordert Stufenplan für Hotel- und Gaststättengewerbe 22.04.2020

Mindestlohnbetrug ist Diebstahl! 21.04.2020

Gelebte Solidarität 20.04.2020

Für Frieden 19.04.2020

LINKE fordert kurz- und mittelfristige Lösungen 18.04.2020

Notfalls Schutzausstattungen beschlagnahmen 09.04.2020

Die Strukturen der Solidarität stärken! 03.04.2020

Für sozialen Rettungsschirm in der Krise 02.04.2020

Landtagsfraktion der LINKEN macht Druck in der Krise 26.03.2020

Zustimmung zu Anträgen der Linken im Kreistag 24.03.2020

Linke fordert zügig nächste Schritte der Landesregierung 11.03.2020

Warum für die Linken Ökologie eine soziale Frage ist 11.03.2020

Reizthema Windkraft 11.03.2020

Rote Karten für die AfD 10.03.2020

Initiativen der Bernauer Linksfraktion in der SVV-Märzsitzung 10.03.2020

Die Bernauer Linken setzen auf Solidarität! 09.03.2020

Anträge zum nächsten Kreistag 05.03.2020

Politischer Aschermittwoch der LINKEN in Bernau 29.02.2020

Alle zusammen gegen den Faschismus 28.02.2020

Für eine armutssichere Solidarische Mindestrente 19.02.2020

Kuba: Zwischen Neubeginn und verschärfter Blockade 13.02.2020

SPD und Grüne müssen Haltung zeigen 07.02.2020

Der Ortsvorstand Wandlitz stellt sich vor 04.02.2020

Wandlitzer Ortsverband mehrheitlich für Urwahl der Parteivorsitzenden 29.01.2020

Holocaust-Gedenktag 29.01.2020

Zum Januar-Plenum 2020 des Landtages 25.01.2020

Alternativer Neujahrsempfang der Linksfraktion Bernau 23.01.2020

Bürgerforum mit D. Bartsch in Biesenthal 22.01.2020

Beim Ausstieg die Lausitzer nicht allein lassen 17.01.2020

Der Barnimer Kreisverband der Partei DIE LINKE in Aufbruchsstimmung 14.01.2020

Wider das Vergessen ­– den 8. Mai 2020 zum Feiertag erklären! 10.01.2020

100-Tage-Programm der Landtagsfraktion 07.01.2020

BVB/Freie Wähler Bernau sorgten für Weihnachtswunder!? 23. Dezember 2019

Aufruf zur Solidarität mit dem VVN-BDA 20. Dezember 2019

Eberswalder Linken wählten neuen Stadtvorstand 17.Dezember 2019

Kreishaushalt mit klarer LINKER Handschrift 13. Dezember 2019

Zum Landtagsplenum im Dezember 13. Dezember 2019

Stadtverordnete haben keine Lust auf Politik 7. Dezember 2019

Rojava und der Krieg 3. Dezember 2019

Start in die neue Wahlperiode 20. November 2019

Wahlversammlung der Bernauer LINKE mit selbstkritischem Blick zurück 10. November 2019

Thema "Sichere Schulwege" 7. November 2019

Was ist "schief" gelaufen? 3. Oktober 2019

Ein anderes Brandenburg ist möglich! 21. September 2019

Zu den Ergebnissen der Landtagswahl 21. September 2019

Es geht ums Ganze 31. August 2019

Freche Falschmeldung des Spitzenkandidaten der BVB/Freien Wähler 26. August 2019

"Was lange währt, wird endlich gut" 26. August 2019

Im Gespräch mit unseren Kandidaten für die Landtagswahl 19. August 2019

Kein Tag wie jeder andere ... 18. August 2019

Was für Volk ist die AfD? 14. August 2019

Unsere Direktkandidat*innen für den Landtag melden sich zu Wort: Sebastian Walter - Ralf Christoffers - Isabelle Czok-Alm 27. Juni 2019

Was ist passiert am 26. Mai?  24. Juni 2019

Auftakt zum Landtagswahlkampf 20. Juni 2019

Kreisvorstand der LINKEN tagte 17. Juni 2019

Rotes Frühstück mit der Bernauer Linksfraktion 22. Mai 2019

Landtagssitzung im Mai 22. Mai 2019

Frieden schaffen ohne Waffen 16. Mai 2019

8. Mai - Zeichen gegen das Vergessen  9. Mai 2019

Wer wird neuer Bürgermeister in Biesenthal? 9. Mai 2019

Jahresempfang der Barnimer Linken 5. Mai 2019

Europa - jetzt aber richtig! (Zu den 1. Mai-Feiern im Barnim) 4. Mai 2019

Zur April-Sitzung des Landtages 18. April 2019

Zum Thema "Straßenausbaubeiträge"  17.April 2019

„Wir wollen die EU, aber anders – solidarisch, friedlich und sozial!“ 16. April 2019

"Wir wollen einen Sozialstaat" - Unsere Landtagskandidat*innen im Interview, 27. März 2019

"Für Gemeinwohl und nachhaltige Ortsentwicklung" in Panketal 27. März 2019

Harte Auseinandersetzungen um die KdU-Richtlinie 27. März 2019

DIE LINKE will Entlastung beim Schülerverkehr 27. März 2019

Kita in Eberswalder Innenstadt geplant 27. März 2019

Europa im Fokus, ein "Weltbürger" zu Gast 13. März 2019

Politischer Aschermittwoch in Bernau 12. März 2019

DIE LINKE will wieder stärkste Fraktion im Kreistag stellen 18. Februar 2019

Bernd Riexinger zu Gast in Bernau 15. Februar 2019

Weitere Kandidat*innen für Kommunalwahl nominiert 10. Februar 2019

Der Holocaust-Gedenktag – nicht nur ein Anliegen der Linken 29. Januar 2019

Der Kreisvorstand tagte in Bernau 25. Januar 2019

DIE LINKE will „ein lebenswertes Bernau für alle“ 21. Januar 2019

Aufstellung der Kandidat*innen für die Kommunalwahlen hat begonnen 15. Januar 2019

Linksfraktion im Bernauer Stadtparlament setzt gute Tradition fort 12. Januar 2019

Linksfraktion für Förderung von sozialem Wohnraum 12. Januar 2019

Pressemeldungen aus dem Kreisverband

Stadtverordneter VS Leichtathleten: Wer wird gewinnen?

Am 24.09.2022 findet ab 10 Uhr auf der Kleinsportanlage in 16341 Panketal, Schönerlinder Str. 83-90 das Sportfest der SG Empor Niederbarnim statt. Warum ist das in diesem Jahr etwas Besonderes? Vor rund drei Monaten hat der Stadtverordnete Matthias Holz (DIE LINKE) den SG Empor Niederbarnim zu einem sportlichen Duell herausgefordert. Auf dem... Weiterlesen


Linker Stadtverordneter fordert Leichtathleten heraus

In einem am 14. Juli auf YouTube veröffentlichten Video fordert der Bernauer Stadtverordnete Matthias Holz (DIE LINKE) die Sportlerinnen und Sportler der SG Empor Niederbarnim zum Duell. In diesem Video zeigt er sich wenig überzeugt von den verschiedenen Disziplinen der Leichtathletik und lässt sich zu der Aussage hinreißen, dass es ihm... Weiterlesen


Familienfest, Spendenlauf und Pressefest

Am 18. Juni von 10 – 13 Uhr lädt DIE LINKE. Barnim zu ihrem traditionellen Pressefest der kleinen Zeitungen. In diesem Jahr wird es neben dem Spendenlauf für Vereine noch zusätzlich ein buntes Familienprogramm geben. Neben Kinderschminken, Springseilhüpfen, einer Zaubershow oder Erbsenweitspucken, wird auch „der kleine Angsthase“ zu Gast sein. Beim... Weiterlesen


Monatsrückblick von LINKS

Von H. Klage und mit M. Holtz

Seit kurzem gibt es einen neuen YouTube-Kanal unseres Kreisverbandes: den satirischen Monatsrückblick. Die erste Ausgabe ist hier zu finden. Nun erschien die zweite Ausgabe. ...

OW online v. 28.09.2022

Liebe Leser*innen,  wir möchten Sie mittels der OW Online mit unseren Positionen bekannt machen. Wir informieren über aktuelle Ereignisse, Standpunkte und Aktivitäten unserer Genoss*innen - immer mittwochs und sonntags. Die OWO kann heruntergeladen, ausgedruckt, vervielfältig und auch an Bekannte verteilt werden. 
Ungeachtet dessen gibt es von Zeit zu Zeit auch weiter die Papierausgabe, zuletzt für März/April 2022. Ältere Ausgaben finden Sie hier.

Hier Aufruf unterzeichnen!

Liebe, D-Mark und Tod

Cem Kayas aufregende Dokumentation über die Musik türkischer Arbeiter in Deutschland. Weiterlesen

Jin, Jiyan, Azadî!

Frauen im Iran kämpfen für ihre Freiheit. Weiterlesen

Aufruf unterzeichnen!

Der Pflegenotstand ist lebensgefährlich – für die Beschäftigten und für Patientinnen und Patienten!
Zur Unterzeichnung des Aufrufs

Die nächsten Termine

  1. 20:00 Uhr

    Online-Konferenzen des Landesvorstand

    Der Landesvorstand der LINKEN. Brandenburg lädt regelmäßig jeweils am Freitag zu Onlinekonferenzen - "Zoomstammtisch" - ein. Die nächsten Termine jeweils um 20.00 Uhr: 30.09.2022        132. Stammtisch: Durchführung von Wahlen, Quotierung, Möglichkeiten zum Zusammenfallen von Wahlgängen und parallelen Wahlgängen mit Matthias Osterburg. 07.10.202... mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 19:00 - 22:00 Uhr

    Öffentliche Fraktionssitzung der LINKEN. Panketal

    Die nächste öffentliche Fraktionssitzung ist am Dienstag, dem 4. Oktober. Ort:                 Bibliothek Panketal, Sitzungssaal – Online-Teilnahme möglich Beginn:          19:00 Uhr mehr

    In meinen Kalender eintragen
  1. 15:00 - 18:00 Uhr

    Exkursion

    Die diesjährige öffentliche Exkursion des Panketaler Ortsverband der LINKEN führt am 7. Oktober in das Dokumentationszentrum Flucht, Vertreibung, Versöhnung, direkt am Anhalter-Bahnhof.  Die etwa 75 Minuten dauernde Führung beginnt um 15.00 Uhr. Sie möchten dabei sein? Gern, melden Sie sich über panketal@dielinke-barnim.de bei uns! Der Eintritt ist... mehr

    In meinen Kalender eintragen

Stopp aller Waffenexporte!

Mitglied werden!